Referierende: Mark-Stefan Tietze, Redakteur der Satirezeitschrift Titanic

Tietze_mark_stefan_credit_barbara_walzer

Mark-Stefan Tietze, Jahrgang 1966, lebt als Autor und Redakteur des Satiremagazins "TITANIC" in Frankfurt. Er studierte Publizistik in Münster und schreibt unter anderem für taz, "FAZ", "Konkret", "Jungle World" und das ZDF-"Neo Magazin".

Er studierte Publizistik, Anglistik und Politikwissenschaft in Münster, begründete dort das legendäre Satire-Fanzine "Luke & Trooke" mit und arbeitete als Platzanweiser, Eisverkäufer und Betriebsrat im Kino. Später schrieb er unter anderem für taz, "FAZ", "Konkret", "Jungle World" und die Fernsehsendungen "Echt Böhmermann", "Nuhr so …" und "Neo-Magazin". Letzte Buchveröffentlichungen als Mitherausgeber: "TITANIC – das totale Promi-Massaker: Die endgültige People-Bibel« (Rowohlt Berlin 2011), "TITANIC – das endgültige Satirebuch: Das Erstbeste aus 30 Jahren" (Rowohlt Berlin 2009). Was zählt: dass der Saal bei der Lesung proppenvoll ist.

Links