Referierende: Julia Encke, Journalistin und Autorin

Encke_julia_credit_privat

Julia Encke, Jahrgang 1971, ist Autorin und Redakteurin bei der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".

Sie studierte Literaturwissenschaften in Freiburg, Toulouse und München und promovierte mit einer kulturwissenschaftlichen Arbeit über den Ersten Weltkrieg („Augenblicke der Gefahr. Der Krieg und die Sinne, 1914–1934. Wilhelm Fink Verlag 2006). Von 2001 bis 2005 arbeitete sie im Feuilleton der „Süddeutschen Zeitung“ und gehört seit Sommer 2005 der Feuilletonredaktion der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ in Berlin an, wo sie auch lebt. Im Hanser Verlag ist 2014 ihr Essay „Charisma und Politik – Warum unsere Demokratie mehr Leidenschaft braucht“ erschienen. Was für sie wirklich zählt: alles andere, aber nicht sich selbst zu ernst nehmen.