Podiumsdiskussion: "Wir" und "ihr"

Deutsch ist, wer einen deutschen Pass hat. Was denn sonst?

Event_large

Die seltsamen Konstruktion um „Wir“ (Deutschen) und „ihr“ (Ausländer) – eine Debatte um ein echtes Wir.

Das gewöhnliche Deutschland hat Verständnis für Mesut Özil, wenn er bei Länderspielen nicht die Hymne singt. Warum eigentlich? Weil er für das Publikum doch Türke ist und bleibt? Und weshalb glauben so viele Urdeutsche, dass Muslime nicht zu Deutschland gehören – obwohl sie einen deutschen Pass haben und oft besser Deutsch sprechen als viele ihrer Kritiker? Andererseits: Weshalb sprechen deutsche BürgerInnen, deren Vorfahren AusländerInnen im Lande waren, von ihren „deutschen Freunden“ – und meinen damit solche, die keinen ausländischen oder muslimischen Hintergrund haben?
Rätsel über Rätsel, vor allem: bizarres, ethnomäßig grundiertes Denken. Schluss damit – reden wir über die Zukunft unseres Zusammenlebens!