Die-Ärzte-Tour wegen Corona abgesagt: „Eine verdammte Shice-Situation“

Erst wurde sie verschoben, jetzt ganz abgesagt. Die ausverkaufte Live-Tour der Band Die Ärzte fällt aus. Grund ist die unklare Coronalage.

Die drei Bandmitglieder mit einem Kuchentablett

Es gibt Kuchen, aber keine Konzerte: Die Band „Die Ärzte“ Foto: Jörg Steinmetz/dpa

BERLIN dpa | Die Berliner Punkrock-Band Die Ärzte hat die noch in diesem Jahr geplanten Konzerte der „In The Ä Tonight Tour“ komplett abgesagt. „Heute ist ein schwarzer Tag“, hieß es dazu am Montag auf der Homepage der Band von Bela B (58), Farin Urlaub (57) und Rodrigo Gonzalez (53).

Die Tour war bereits coronabedingt verschoben worden. Der Auftakt für die ausverkauften Konzerte war zuletzt für den 30. Oktober in Berlin vorgesehen. Bei der Konzertreise durch 15 Städte waren 26 Auftritte in Deutschland, der Schweiz und Österreich geplant.

„Seit Monaten haben unser Tourveranstalter KKT und unser Management gemeinsam mit anderen Mitgliedern der Veranstalterbranche hinter den Kulissen versucht, eine bundesweit einheitliche Regelung für Konzerte zu verhandeln“, schrieb die Band zur Absage. „Das hat (so kurz vor den Wahlen) nicht funktioniert.“ Je nach Bundesland seien Konzerte ohne Abstand unterschiedlich geregelt. Eine „so große Tour wie die von uns geplante mit derart viel Unsicherheit der Genehmigungslage“ sei so nicht möglich.

Uneinigkeit der Behörden

„Und wenn schon die zuständigen Behörden und Politiker uneinig sind, was für alle sicher und gesund ist, woher sollen wir es dann wissen? Wollen wir wirklich das Risiko eingehen, auf Kosten Eurer Gesundheit herauszufinden, dass wir uns (oder die zuständigen Behörden sich) geirrt haben?“, fragte die Band ihre Fans. Und gibt auch gleich die Antwort: „Nein.“

Aus logistischen und organisatorischen Gründen sei es keine Option, die weitere Entwicklung abzuwarten. „Egal, wie man es auch dreht und wendet: es ist eine verdammte Shice-Situation.“ Tickets sollen zurückerstattet werden.

Die Absage kommt kurz vor einer neuen Veröffentlichung. Rund ein Jahr nach dem jüngsten Album „Hell“ sind mit dem Album „Dunkel“ für diesen Freitag insgesamt 19 Songs angekündigt.

Die Ärzte haben zwei weitere Konzerttourneen in Planung. Die Band spielt im kommenden Jahr während der „Buffalo Bill in Rom Tour 2022“ 14 Open-Air-Konzerte in Deutschland, der Schweiz und Österreich. Auftakt ist am 3. Juni in Hannover. Ebenfalls für 2022 hat die Band eine Tour nur durch die Hauptstadt mit 13 Auftritten teils in kleinen Clubs angekündigt. Die „Berlin Tour MMXXII“ führt von Mai bis August durch neun Clubs und Konzerthallen und umfasst auch zwei Open-Air-Auftritte.

Einmal zahlen
.

Fehler auf taz.de entdeckt?

Wir freuen uns über eine Mail an fehlerhinweis@taz.de!

Inhaltliches Feedback?

Gerne als Leser*innenkommentar unter dem Text auf taz.de oder über das Kontaktformular.

Die Coronapandemie geht um die Welt. Welche Regionen sind besonders betroffen? Wie ist die Lage in den Kliniken? Den Überblick mit Zahlen und Grafiken finden Sie hier.

▶ Alle Grafiken

Jeden Monat die beste Playlist der Welt! Ausgewählt von der taz-Musikredaktion

Wir würden Ihnen hier gerne einen externen Inhalt zeigen. Sie entscheiden, ob sie dieses Element auch sehen wollen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de