Kolumne Leipziger Vielerlei: Make Impfschutz great again!

Durch die Woche in Leipzig mit guten Punkten und schlechten Punkten, Pferden und – angekündigtem – royalen Besuch.

Zwei Frauen vor einem riesigen Filmplakat mit Mädchen und Pferd

(Un)umstrittenes Highlight bei der Pferde-Messe in Leipzig: Wendy-Darstellerin Jule Herman (re.) Foto: dpa

„Make Masern great again“, dachten sich wohl einige Eltern, als sie ihre Kinderlein ohne Impfschutz ins Leben entließen. Nach 2015 nun also der zweite Ausbruch der Krankheit in Leipzig. #megafail Elf Fälle sind bereits bestätigt – das Gesundheitsamt fordert nun: Make Impfschutz great again!

Punkte – nicht auf der Haut, sondern auf dem Spielfeld – gab es auch am Wochenende. Nach der Winterpause starten die Roten Bullen mit einem 3:0 gegen Eintracht Frankfurt ins neue Jahr. #yeahyeah #heimsieg

Auch die Partner Pferd hatte gute Nachrichten am Wochenende: Zum 20. Jubiläum gab es einen neuen Besucherrekord. 71.800 Menschen besuchten die Messe – 3.500 mehr als noch im Vorjahr. Unumstrittenes Highlight: Wendy-Hauptdarstellerin Jule Herman, die am Sonntag zur Autogrammstunde da war. #warwiederschminkeinderwendy

Ein paar Schönheitsreparaturen werden auch Leipzigs Straßen bald wieder brauchen. Die Brücke in der Geithainer Straße musste schon wegen zu starker Aufwölbungen für den Kfz-Verkehr gesperrt werden. Sobald das Wetter es zulässt, sollen die Frostschäden aber ausgebessert werden.

Im Rahmen der „Zukunftswerkstatt“ der taz erscheint jeden Freitag statt der Neuland-Seite eine eigene Seite für Leipzig, die taz.leipzig: geplant, produziert und geschrieben von jungen Journalist*innen vor Ort.

Sie haben Anregungen, Kritik oder Wünsche an die Zukunftswerkstatt der taz? Schreiben Sie an: neuland@taz.de. Das Team der taz.leipzig erreichen sie unter leipzig@taz.de

Apropos Schaden. Den hat auch der Flughafen Leipzig/Halle. Im vergangenen Jahr sind nämlich nur noch knapp 2,2 Millionen Fluggäste verzeichnet worden – 5,6 Prozent weniger als im Vorjahr. Grund hierfür sei die zurückgegangene Nachfrage bei den Urlaubsländern Türkei, Ägypten und Tunesien. Aber auch die zahlreichen Streiks machten dem Flughafen zu schaffen. #sinkflug

Im Anflug hingegen ist das niederländische Königspaar, das gab der Hof in Den Haag bekannt. Am 8. und 9. Februar wollen Willem-Alexander und Maxima unter anderem die Energiebörse EEX im Uniriesen und den Stadtteilladen Grünau besuchen. Vielleicht färbt dann ein bisschen Glamour vom second greatest country auf Leipzig ab. #theyaregreat #itstrue #grabembythepony

Einmal zahlen
.

Fehler auf taz.de entdeckt?

Wir freuen uns über eine Mail an fehlerhinweis@taz.de!

Inhaltliches Feedback?

Gerne als Leser*innenkommentar unter dem Text auf taz.de oder über das Kontaktformular.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de