Die Wahrheit: Flutgelage

Gedichtetag auf der Wahrheit: Heute darf sich die geneigte Leserschaft an einem Poem über die Folgen einer Überschwemmung erfreuen.

Hochwasser, im Hintergrund eine Brücke.

Land unter: Fürn schlechtes Kölsch, gibt’s eins auf die Zwölfsch Foto: Reuters

Fürn gutes Alt

mach ich überall Halt

Fürn schlechtes Kölsch

gibt s eins auf die Zwölfsch

Ab zwei fließt Wein

bis drei hier am Rhein

Ab vier gibt s Kir

und Starkbier für wir

Bis zum Asbach

Der Deiche schwach macht

Bis da lief s gut

Du kotzt volle Flut

Die Wahrheit auf taz.de

Einmal zahlen
.

Fehler auf taz.de entdeckt?

Wir freuen uns über eine Mail an fehlerhinweis@taz.de!

Inhaltliches Feedback?

Gerne als Leser*innenkommentar unter dem Text auf taz.de oder über das Kontaktformular.

ist die einzige Satire- und Humorseite einer Tageszeitung weltweit. Sie hat den ©Tom. Und drei Grundsätze.

kari

Wenn Sie bei der taz anrufen, bekommen Sie keine gewöhnliche Warteschleife zu hören. Bei uns liest die Wahrheit ihre Gedichte vor!

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben