Deutsch für Fußballfans: „A***loch, W***er, H***sohn!“

Mit den Beleidigungen gegen Dietmar Hopp ist eine Grenze überschritten, sagen viele. Über die Gepflogenheiten aus einer Zeit, als noch alles gut war.

Fans mit Spruchband "Diese Liebe ist nichts für Feiglinge"

Fans des 1. FC Nürnberg zeigen ihre Gefühle Foto: Bernd Müller/imago

„Wir können nicht zur Tagesordnung übergehen nach den Vorkommnissen vom letzten Samstag.“ Karl-Heinz Rummenigge, der Vorstandschef des deutschen Rekordmeisters FC Bayern München, gibt sich immer noch angefasst am Tag nach dem Wochenende der Schande in der Fußball-Bundesliga. Mehrere Partien des 24. Spieltags standen kurz vor dem Abbruch, weil in den Kurven Transparente gezeigt wurden, auf denen Dietmar Hopp, der Eigentümer der TSG Hoffenheim, beschimpft wurde. DFB-Präsident Fritz Keller verurteilte die Schmähkritik an Milliardär Hopp als Diskriminierung.

Reinigungsfantasien treiben die Funktionäre im deutschen Fußball seither um. Die Ultras, denen die beleidigenden Äußerungen zugeschrieben wurden, sollen aus den Kurven vertrieben werden. Dann würde endlich wieder Ruhe in den Stadien einkehren. So wie früher, als man kein hässliches Wort in den Stadien vernehmen konnte. Wie heißt es doch so schön? „Wo gesungen wird, da lass dich nieder – böse Menschen haben keine Lieder“ Wir haben die schönsten Zeilen dieser Lieder der Freunde des Sports zusammengestellt und präsentieren, was seit Jahren an der Tagesordnung ist in deutschen Stadien.

Triggerwarnung! Die schönen Lieder können hässlich sein.

Knast, Busch und Schweine

„Timo Werner ist ein Hurensohn“

„Schwuler Labbadia“

„Hoeneß in den Knast! Hoeneß in den Knast! Hoeneß, Hoeneß, Hoeneß in den Knast!“

„Husch, husch, husch, N** in den Busch“

„Lottner der schnelle, der homosexuelle“

„Scheiß Millionäre“

„Wir wollen keine Nürnberger Schweine“

„O hängt sie auf die schwarze Sau“

Ballack und Bielefeld

„St. Pauli, du Sohn einer Hure“

„Mainzelmännchen sind homosexuell

„Heulsuse Ballack“

„Fußballmafia DFB“

„Ballack ist ein Hurensohn“

„Wir hassen Dortmund, wir hassen Schalke, aber ihr, ihr seid die Pest, Ostwestfalen, Idioten, Scheiß Arminia Bielefeld“

„Blau-weiße Scheiße“

„Schwarze Sau“

„Ruhrpottkanacken“

„Arschloch, Wichser, Hurensohn“

Blaue und Bullen

„Manuel Neuer ist ein Hurensohn“

„Hauptstadt der Schwulen, wir sind in der Hauptstadt der Schwulen“

„Blaue Schweine schlachtet man und rettet sie nicht. Und du willst Metzger sein, Uli?“,

„Jürgen ist bekloppt“

„Olaf Thon fickt seinen Sohn“

„Alle Bullen sind Schweine! Alle Bullen sind Schweine!“

„Steinhaus, du Hure“

„Geizige Schwaben ficken eure Mütter zu fairen Preisen“

„Fuck Ultras Gaysenkirchen“

„Fick dich, DFB“

„Judas“

„Ihr seid scheiße!“

„Arbeitslose“

„Tod und Hass dem FCB“

„Scheiß Millionäre“

„Schiri, wir wissen, wo dein Auto steht. Fahr Bus und Bahn!“

„Ohne Schwänze und ohne Eier, geht’s zur Vizemeisterfeier!“

Schwarze und Schalker

„Andy Möller Hurensohn“

„Nutte“

„Schwarze Sau“

„Schwul, pervers und altersschwach, das sind die Fans von Offenbach“

„Euch Uwe klaut!“

„Wir bauen eine U-Bahn von St. Pauli bis nach Auschwitz“

„Cologne, Cologne, die Scheiße vom Dom“

„Nur ein toter Schalker ist ein guter Schalker“

„Schwuler, schwuuuler KSC“

„Homofotzen“

„BVB, Hurensöhne!“

„Scheißtürke“

„Zieler, mach es wie Enke“

„Schwule Sau“

„Sitzen ist fürn Arsch“

„Deine Herkunft verraten für Titel und Geld. Selbst Judas hatte mehr Ehre“

„Der Schwanz im Arsch wird nie zum Rückgrat“

„Todesstrafe für Kinderficker“

„Cottbus not welcome“

„Kind muss weg“

„DFB/DFL & Co: Ihr werdet von uns hören!“

„Homofotzen“

„Bullen schlachten“

Opfer und Verbrecher

„Hummels Hurensohn“

„Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm / Wöber, du charakterloses Bullenschwein“

„Nieder mit Euch geldgeilen Verbrechern“

„Schon Eure Großeltern haben für Dresden gebrannt. Gegen den politischen Opfermythos“

„Kein Rotstift für Iraki“

„Red Bull – Feind des Fußballs“

„Hertha TBC“

„Lieber pleite sein als ein Bullenschwein“

Uli, Jupp und BSE

„Arschloch, Wixer, Hurensohn, Hoeneß“

„Trotz Burnout und null Akzeptanz ein Leben voller Ignoranz“

„Uli H, Uli H, wir scheißen auf dein Geld wir machen aus dem FCB den größten Puff der Welt!“

„Jupp Heynckes lebt – Stand jetzt“

„Bomben auf Dynamo“

„Hertha BSE“

„Ein Baum, ein Strick, ein Judengenick“

„Mit Andy Möller verbindet uns nichts, mit einem Verräter haben wir nichts zu tun“

Schiedsrichter und ihre Fahrzeuge

„Gomez ist ein Hurensohn“

„Zick, zack, Zigeunerpack!“

„Rudi Völler Homosexueller!“ „Halle, ihr Zigeuner!“

„Giesinger Bauern!“

„Hubschraubereinsatz! Hubschraubereinsatz!“

„Schiri, wir wissen wo Dein Auto stand – hat gut gebrannt, hat gut gebrannt!“

„Was ist grün und stinkt nach Fisch? Werder Bremen?“

„Alle auf die Neun, Alle auf die Neun, alle, alle, alle auf die Neun!“

„Scheiß auf den Scheich – Scheiß auf sein Geld – Egal was er sagt – Egal was er denkt – Wir wolln nur eines – Wir wolln das Glück – Freiheit für SECHZIG – und nach GIESING zurück“

„Cottbus ist ein Rattennest – in den Häusern herrscht die Pest!“

„Üh, üh, üh, üh, üh! Ah, ah, ah, ah, ah! Oh, oh, oh, oh oh! Scheiß Dühnamo!

„HIV HIV“

„Berlin, Berlin, wir scheißen auf Berlin“

Burka und das Pack

„Götze ist ein Hurensohn“

„Zieht den Schwaben die Spätzle aus dem Arsch“

„Burka-Pflicht für USP-Frauen – Euch will keiner sehen!“

„Ihr müsst heute Abend hungern, weil eure Fotzen bei euch im Block rumlungern“

„Ja, ihr seid schwule Kölner, habt Spitzebützje aan, ihr lost euch jern dran fummele, ihr schwules Kölner Pack!“

„Gib Gas, gib Gas, wenn der BFC durch die Gaskammer rast“

Einmal zahlen
.

wir pausieren vorübergehend die Kommentarfunktion: Wir freuen uns darauf, bald wieder von Euch zu hören.

-

Bis dahin wünschen wir Euch eine gute Zeit!
Eure taz