Abschaffung von Roaming-Gebühren

Zum Ärger der Telekom

Ab Juni 2017 soll es in der EU keine Roaming-Gebühren mehr geben. Auch wenn sich die Mobilfunkkonzerne sträuben – die Einbußen sind für sie verkraftbar.

Am Strand hält eine Person ein Smartphone in der Hand.

Bald fehlt das Smartphone auf im Strandurlaub nicht mehr: Die EU will Roaming-Gebühren abschaffen. Foto: dpa

FRANKFURT/BRÜSSEL rtr | Die Europäische Union kommt der Abschaffung von Roaming-Gebühren für Telefonate und Datennutzung im EU-Ausland einen entscheidenden Schritt näher. Unterhändler von EU-Parlament und dem EU-Rat als Vertretung der Mitgliedsländer einigten sich am Dienstag grundsätzlich auf ein Verbot der Gebühren ab Juni 2017.

Die nach zwölfstündigen Beratungen erreichte Einigung muss noch von den EU-Staaten und dem gesamten EU-Parlament gebilligt werden, was in den meisten Fällen Formsache ist.

Früheren Planungen der EU-Kommission zufolge sollten die aus Sicht vieler Verbraucher saftigen Preisaufschläge für die Handynutzung im europäischen Ausland bereits Ende 2015 verboten werden. Der Vorstoß scheiterte jedoch nach früheren Äußerungen eines EU-Insiders am Widerstand von Ländern wie Frankreich, Spanien und Polen, die ihre großen Telekom-Konzerne schützen wollten.

Für Branchengrößen wie Orange aus Frankreich und die Deutsche Telekom ist die Abschaffung ärgerlich, aber wirtschaftlich verkraftbar. Die Telekom erlöst nach Schätzungen von Analyst Adrian Pehl von der Bank Equinet mit Roaming im Jahr 130 Millionen Euro. Zusammen mit den beiden anderen deutschen Mobilfunkanbietern dürften sich die entsprechenden Umsätze auf 400 Millionen Euro jährlich belaufen.

Außerdem wollen EU-Rat und EU-Parlament Telekom-Konzerne zwingen, den Internetverkehr nicht willkürlich zu blockieren. Ausnahmen seien nur bei Cyberattacken und bei Überlastung des Netzes zugelassen, erklärte Lettland, das bis Ende Juni den Vorsitz im EU-Rat hat. Die Frage, ob und wie Telefonkonzerne in die Datenströme eingreifen dürfen, wird auch unter dem Stichwort Netzneutralität diskutiert.

Einmal zahlen
.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben