Eine Frau mit Maske in einem Bus

Der Mund-Nasen-Schutz ist das Accessoire des Jahres Foto: dpa

Wie viele Corona-Infizierte gibt es aktuell?:Die aktuellen Fallzahlen

Wo in Deutschland gibt es besonders viele Fälle von Covid-19? Und wie kommen die Impfungen voran? Eine Übersicht in Grafiken.

5.4.2021, 14:43  Uhr

Die Coronapandemie hat sich seit Jahresbeginn 2020 über die ganze Welt ausgebreitet. In Deutschland läuft im Sommer 2022 bereits die sechste Welle. An dieser Stelle finden Sie alle taz-Grafiken zum Thema jeweils auf dem aktuellen Stand.

Die Lage in Deutschland

Die Zahl der registrierten Neuinfektionen hat im Jahr 2022 durch die Omikron-Variante alles bisher dagewesene in den Schatten gestellt. Die 6. Welle, im Wesentlichen verursacht durch die hochansteckende Omikron-BA5 Variante, führt in Deutschland zu zehntausend Infektionen pro Tag. Nach dem ruhigen Sommer 2021 waren die Zahlen schon im Herbst 2021 wieder rasant angestiegen. Die Werte lassen sich nicht einfach mit denen aus Vorjahren vergleichen, da sich das Tetstverhalten mehrfach geändert hat. Im Frühjahr 2020 wurde noch kaum getestet. ExpertInnen gehen davon aus, dass die tatsächliche Fallzahl im Frühjahr 2020 etwa dreimal höher als die offiziellen Werte gelegen hat. Seit dem Sommer 2020 hatten deutlich mehr Menschen Zugang zu Test als noch während der ersten Coronawelle. Nach dem weitgehenden Wegfall der Coronaschutzmaßnahmen im Frühjahr 2022 wird wieder deutlich weniger getestet. Die Dunkelziffer dürfte daher wieder gestiegen sein.

Wir würden Ihnen hier gerne einen externen Inhalt zeigen. Sie entscheiden, ob sie dieses Element auch sehen wollen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Lage in den Landkreisen

Nicht alle Regionen in Deutschland sind gleichermaßen von Corona betroffen. Je dunkler ein Landkreis auf der Karte gefärbt ist, desto höher ist die Rate der Neuinfizierten. Wenn man mit der Maus über die Karte fährt, bekommt man die Zahlen und die Tendenz der letzten 14 Tage der einzelnen Kreise und Städte angezeigt.

Wir würden Ihnen hier gerne einen externen Inhalt zeigen. Sie entscheiden, ob sie dieses Element auch sehen wollen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

In der folgenden Grafik ist die Lage der Kreise und Städte nochmals als Tabelle dargestellt. Die aktuell am stärksten betroffenen Gebiete werden zuerst genannt. Über das Suchfeld kann man die Zahlen jeder einzelnen Region direkt finden.

Wir würden Ihnen hier gerne einen externen Inhalt zeigen. Sie entscheiden, ob sie dieses Element auch sehen wollen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Lage in den Krankenhäusern

Die Lage in den Krankenhäusern wird mit der Hospitalisierungsrate gemessen. Sie gibt an, wie viele Menschen pro 100.000 Ein­woh­ne­r:in­nen in den letzten 7 Tagen mit einem positiven Coronabefund in Kliniken in Deutschland aufgenommen wurden.

Das RKI veröffentlicht seit Juli 2021 fast jeden Morgen einen Tageswert. Der ist aber nur in der Lage den Trend der aktuellen Entwicklung abzubilden. Die tatsächlichen Werte liegen regelmäßig um teils bis zu 100 Prozent höher, da sie noch Wochen später durch Nachmeldungen stark nach oben korrigiert werden müssen. Das RKI ist daher dazu übergegangen, sogenannte adjustierte Werte zu veröffentlichen, die den tatsächlichen Stand prognostizieren. Auf der Seite covid19nowcasthub.de werden von Wis­sen­schaft­le­r:in­nen verschiedene Prognosen gesammelt.

Mit der großen Fallzahl in den Omikronwellen gilt die Hospitalisierungsrate weniger als Indikator für die Belastung der Kliniken. Allerdings kann sie als Ergebnis einer annähernd repräsentativen Stichprobe für die Gesamtbevölkerung gelesen werden. Sie gilt daher als Indikator für das Infektionsgeschehen allgemein.

Wir würden Ihnen hier gerne einen externen Inhalt zeigen. Sie entscheiden, ob sie dieses Element auch sehen wollen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Lage auf den Intensivstationen

Die Lage auf den Intensivstationen lässt sich mit drei Parametern einschätzen. Der Gesamtzahl der aktuell dort behandelten Covid19-Patient:innen, der Zahl der Patient:innen, die invasiv beatmet werden müssen. Und der Zahl der Neuaufnahmen.

Die Gesamtzahl der zu behandelnden Pa­ti­en­t:in­nen stieg in der 2., 3. und 4. Welle jeweils bis an die 5.000, teils darüber hinaus. Dadurch wurden in vielen Kliniken, teils in ganzen Regionen der Landes die Kapazitäten überschritten. Behandlungen von Pa­ti­en­t:in­nen mit anderen Krankheiten mussten verschoben werden, Covid19-Erkrankte mussten in andere Regionen verlegt werden.

Während der Omikron-Wellen gibt es deutlich weniger Intensivpatient:innen, zudem ist der Anteil der invasiv Beatmeten gesunken, weil Omikron seltener die Lunge befällt. Die Kliniken sind dennoch stark belastet, weil auch sehr viele Mit­ar­bei­te­r:in­nen durch Corona-Infektionen ausfallen.

Wir würden Ihnen hier gerne einen externen Inhalt zeigen. Sie entscheiden, ob sie dieses Element auch sehen wollen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Zahl der Corona-Toten

Seit Beginn der Pandemie wurden in Deutschland mehr als 140.000 Corona-Tote registriert. Während der ersten Welle im Frühjahr 2020 gab es rund 9.000 Tote. Die meisten Opfer gab es mit rund 68.000 während der zweiten Welle mit dem Höhepunkt an Weihnachten 2020 und im Januar 2021. Bei der dritten Welle im Frühjahr 2021 war die Totenzahl dank der begonnenen Impfkampagne deutlich niedriger, es wurden 15.000 weitere Tote registriert.

Währen der von der Delta-Variante geprägten vierte Welle wurden insgesamt etwa 27.000 Tote gezählt.

Bei der Omikron-Variante ist die Sterberate zwar deutlich niedriger, allerdings gibt es extrem viel mehr Infektionen. Bis Ende Juli 2022 wurden weitere 30.000 Corona-Tote registriert.

Wir würden Ihnen hier gerne einen externen Inhalt zeigen. Sie entscheiden, ob sie dieses Element auch sehen wollen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die deutsche Impfkampagne

Seit Anfang 2021 wird auch in Deutschland gegen Covid-19 geimpft. Die folgende Grafik veranschaulicht, wie weit Deutschland beim Impfen mittlerweile gekommen ist. Sie zeigt dabei alle verabreichten Impfungen – unabhängig vom verwendeten Präparat.

Wir würden Ihnen hier gerne einen externen Inhalt zeigen. Sie entscheiden, ob sie dieses Element auch sehen wollen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Wurde zu Jahresbeginn 2021 lediglich der Impfstoff der Unternehmen Biontech und Pfizer verimpft, sind mittlerweile weitere Vakzine zugelassen. Die nächste Grafik zeigt, wie viele Dosen welchen Impfstoffs bisher verwendet wurden.

Wir würden Ihnen hier gerne einen externen Inhalt zeigen. Sie entscheiden, ob sie dieses Element auch sehen wollen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die am stärksten betroffenen Staaten

Auch weltweit sind die Länder unterschiedlich betroffen. Die folgende Tabelle listet die Staaten mit den meisten Infizierten auf. Aufschlussreich ist vor allem die Spalte mit den Fällen pro 100.000 EinwohnerInnen.

Wir würden Ihnen hier gerne einen externen Inhalt zeigen. Sie entscheiden, ob sie dieses Element auch sehen wollen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Durch Anklicken der Beschreibung über jeder Spalte werden die Länder nach den dort genannten Werten sortiert.

Einmal zahlen
.

Fehler auf taz.de entdeckt?

Wir freuen uns über eine Mail an fehlerhinweis@taz.de!

Inhaltliches Feedback?

Gerne als Leser*innenkommentar unter dem Text auf taz.de oder über das Kontaktformular.

Wir würden Ihnen hier gerne einen externen Inhalt zeigen. Sie entscheiden, ob sie dieses Element auch sehen wollen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Coronapandemie geht um die Welt. Welche Regionen sind besonders betroffen? Wie ist die Lage in den Kliniken? Den Überblick mit Zahlen und Grafiken finden Sie hier.

▶ Alle Grafiken

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de