Kolumne Schwul & Schwuler

Mögen wir das?

Ein Gespräch über schwule Opis, internationale Penisgrößen, die erste Blowjob-Roboter-Maschine und Rugby-Eier.

Such den Daddy. Foto: picture alliance / dpa

Schwul: Wir sind wie die Gilmore Girls?

Schwuler: Ja, wir reden die ganze Zeit und trinken dabei viel Kaffee. Verrückt.

Schwul: Homos sind ja auch suchtanfälliger.

Schwuler: Sagt wer?

Schwul: Sagt Studie.

Schwuler: Wir lieeeeeben Studien. Aber ich lese eigentlich nur die Studie zu internationalen Penisgrößen.

Schwul: Und, wie steht es zwischen Italien und Ostdeutschland?

Schwuler: Wie wohl?

Schwul: Italiener haben ja kleine Schwänze.

Schwuler: Das ist eine infame Lüge! Schau auf die Studie.

Schwul: Ach mir egal. Müssen wir jetzt über Akif Pirinçci reden?

Schwuler: Nö, wieso?

Schwul: Na wegen seines neuen Buchs. „Die große Verschwulung“.

Schwuler: Guter Titel auf jeden Fall. Der hat Angst vor uns …

Schwul: ... vor uns zwei? Wir sind doch lieb und harmlos.

Schwuler: Nee, vor der ganzen Homo-Lobby. Der arme Irre.

Schwul: Lass uns über schöne Sachen reden. Ich will, dass George Takei mein Opa ist.

Schwuler: Wer?

Schwul: Na der schwule Typ, der früher Sulu bei „Raumschiff Enterprise“ gespielt hat.

Schwuler: Ach so.

Schwul: Jedenfalls ist das der coolste alte Schwule der Welt. Der hat letztens bei Facebook einen Troll so zur Strecke gebracht. „You suck“ hatte der ihm geschrieben, Takei hat nur geantwortet: „And well, I’m told“.

Schwuler: Haha. Schon gut. Aber ich will trotzdem nicht, dass mir ein 83-Jähriger einen bläst.

Schwul: Ageism! 83 ist das neue 40. Das weiß jeder. Und Daddys sind gerade in Mode.

Schwuler: Mir doch egal. Ich brauch keinen Daddy, sondern nur die erste Blowjob-Roboter-Maschine „Autoblow2“. Die gibt es in drei Größen.

Schwul: Also L für Italiener und M für Ossis?

Schwuler: So ist es.

Schwul: Jetzt machen wieder alle möglichen Männer-Sport-Teams Nacktkalender für 2016. Mögen wir das eigentlich?

Schwul: Nackt ist immer gut. Mögen wir. Oder sind die alle so pseudooffen nackt, wo nur ein bisschen Schamhaar zu sehen ist?

Schwuler: Die verdecken ihre Schwänze mit Paddeln, Rugby-Eiern und Pokalen.

Schwul: Boring. Das machen die immer.

Schwuler: Huch, John Lennon war bisexuell, sagt seine Witwe Yoko Ono.

Schwul: Sind wir das nicht alle?

Schwuler: Nö, also ich nicht.

Schwul: Ach bitte. John hat das aber nicht ausgelebt. „Es war sehr schwierig. [Die Männer] sollten nicht nur körperlich attraktiv, sondern auch mental auf der Höhe sein.“

Schwuler: Lookism und Mentalism!

Schwul: Mentalism? Schluss mit den Isms. Außerdem kannst du nicht einfach erfinden, was du willst. Das ist unpräzise und unwissenschaftlich.

Schwuler: Schnauze!

Schwul: Ich hab übrigens diesen Fritz-Bauer-Film gesehen.

Schwuler: Und?

Schwul: Die haben einen Penis gezeigt!

Schwuler: Gut, aber wer ist eigentlich Fritz Bauer?

Einmal zahlen
.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de