Die Wahrheit: Verschwörung der Mainzelmännchen

Donnerstag ist Gedichtetag auf der Wahrheit: Heute darf sich die geneigte Leserschaft an einem Poem erfreuen, das zwischen zwei Spots Platz hat.

Die Mainzelmännchen.

Für Edi, Star und Stütze: die ZDF-Mainzelmännchen Foto: ap

Der Firma Biontech sei Dank,

die Steuern sprudeln, quellen

im Mainzer Steuersäckelschrank

und sind kaum abzustellen.

Der Kämmerer verdient sich fett

und auch das Team um Fritzchen

und Anton, Berti, Conni, Det

kriegt nicht nur Kinkerlitzchen.

Die Mainzelmännchen langen hin,

weil sie in all den Jahren

für lau und ohne Zugewinn

im Dauereinsatz waren.

Für jeden Auftritt kriegen sie

nun Nase zwei Millionen,

Privatjets, täglich Après-Ski

und kostenloses Wohnen.

Und für den Kopf der Werbecrew,

für Edi, Star und Stütze

und unbestrittenen Filou,

gibt’s endlich eine Mütze.

Vertragstechnisch ist int’ressant,

die ganzen Honorare

zahlt jeden Tag der Intendant

vor „heute“ aus – als bare!

Die Wahrheit auf taz.de

Einmal zahlen
.

Fehler auf taz.de entdeckt?

Wir freuen uns über eine Mail an fehlerhinweis@taz.de!

Inhaltliches Feedback?

Gerne als Leser*innenkommentar unter dem Text auf taz.de oder über das Kontaktformular.

ist die einzige Satire- und Humorseite einer Tageszeitung weltweit. Sie hat den ©Tom. Und drei Grundsätze.

kari

Wenn Sie bei der taz anrufen, bekommen Sie keine gewöhnliche Warteschleife zu hören. Bei uns liest die Wahrheit ihre Gedichte vor!

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben