Festival-Fashiontrend in Australien

Einer wie der andere

In der aktuellen australischen Festivalsaison zeichnet sich ein Fashiontrend ab. Viele Männer tragen das gleiche Shirt – ein Zufall?

Menschen sitzen auf einer Wiese

Auf diesem Festival tragen alle unterschiedliche Kleidung – in Australien war das anders Foto: unsplash/Aranxa Esteve

Während wir Deutschen im nasskalten Winter frieren, feiern die Australier am anderen Ende der Welt den Sommer im Einheits-Outfit. Am ersten Januarwochenende kamen Feierwütige auf dem Fomo-Festival in Adelaide zusammen, viele von ihnen trugen zufälligerweise das gleiche Hemd. Ein Instagram-Nutzer fotografierte das und fragte, was hier los sei. Die Bilder gingen um die Welt.Seitdem werden auf Festivals im ganzen Land Menschen gesichtet, die das gleiche gelbe Hemd tragen.

Das gelbe Hemd kommt von der Modemarke Cotton On. Es heißt ganz einfach „Festival Shirt“, ist weit geschnitten, hat einen lockeren Kragen und eine Brusttasche. Der Besondere: die senkrechten Streifen. Es sieht ein bisschen so aus, als wäre das Oberteil aus dem Kleiderschrank der Siebziger hervorgeholt worden. Tatsächlich aber ist es neu.

Für 29,99 Australische Dollar (18,90 Euro) kann man es online erwerben. Es gibt diese ordinär gestreifte Variante in sieben wunderbaren Farben. Besonders beliebt ist aber eben das gelbe Hemd mit dünnen Streifen in Schwarz, Rot und Weiß. Das Muster selbst erinnert ein wenig an die Hemden von IKEA-Mitarbeiter*innen. Retro-Gelb trifft Arbeiter-Streifen.

Auf Instagram posten Männer Gruppenfotos mit anderen männlichen Festival-Besuchern, die ebenfalls gelb gestreift sind.Zu dem bizarren Phänomen gehört aber auch, dass es niemand versteht. Wieso jetzt alle im Angestellten-Look feiern wollen? Keine Ahnung. In Deutschland werden wir diesen Trend sowieso nicht mitmachen können. Denn der Onlineshop Cotton On verschickt seine Klamotten nur innerhalb Australiens.

.

Die Kommentarfunktion verabschiedet sich über die Feiertage und wünscht allen Kommune-User*innen ein tolles Osterwochenende in der analogen Welt!

-

Genießt die Sonne,
Eure Kommune