Repression in Vietnam

Kritischer Blogger verhaftet

Die vietnamesische Regierung geht entschieden gegen ihre Kritiker vor. Einem der bekanntesten Netzaktivisten des Landes drohen sieben Jahre Haft.

Vietnamesischen Bloggern drohen hohe Gefängnisstrafen. Bild: ap

HANOI ap/dpa | Die vietnamesische Polizei hat einen der bekanntesten Blogger des Landes wegen regierungskritischer Äußerungen verhaftet. Der 49 Jahre alte Truong Duy Nhat wurde laut Medienberichten am Sonntag in der Stadt Danang verhaftet und für weitere Ermittlungen in die Hauptstadt Hanoi gebracht.

Ihm wird „Missbrauch demokratischer Freiheiten“ vorgeworfen, im Falle einer Verurteilung drohen ihm bis zu sieben Jahre Haft. In den vergangenen Woche ist die Regierung in dem Ein-Parteien-Land bereits mehrfach verschärft gegen Dissidenten vorgegangen.

Nhat war ursprünglich Reporter bei einer staatlichen Zeitung, bevor er sich vor zwei Jahren auf seinen Blog konzentrierte. In seinen Posts hat er immer wieder die Regierung kritisiert, unter anderem auch den Ministerpräsidenten zum Rücktritt aufgefordert.

Menschenrechtler prangern seit Monaten Kampagnen gegen Dissidenten in Vietnam an. Das Land steht auf der Liste der „Feinde des Internets“ der Organisation Reporter ohne Grenzen und bei der Länderrangliste der Pressefreiheit auf Platz 172 von 179.

.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de