Nach Attacke in Frankreich

Prügel-Clown muss ins Gefängnis

Junge Männer klauten Kindern Clown-Kostüme und verprügelten zwei Brüder. Ein 18-Jähriger ist nun zu einem Jahr Haft verurteilt worden.

Seit Halloween am vergangenen Freitag scheinen die Attacken der Horro-Clowns abzuebben. Bild: reuters

LYON afp | Weil er als Clown verkleidet zwei Brüder verprügelte, ist ein 18-Jähriger in Frankreich zu einem Jahr Haft verurteilt worden. Der junge Mann sei aufgrund von Bildern einer Video-Überwachungskamera in der Gemeinde Pierrelatte im südostfranzösischen Département Drôme identifiziert worden, hieß es am Dienstagabend aus Justizkreisen. Seinem Komplizen, einem Minderjährigen im Alter von 16 Jahren, sollte in einigen Tage vor einem Jugendgericht der Prozess gemacht werden.

Die beiden Angreifer hatten am 26. Oktober zwei Kindern auf offener Straße ihre Clown-Verkleidung geklaut. Der 18-Jährige setzte sich die Clown-Maske auf und beide attackierten die nächsten jungen Leute, die ihnen über den Weg liefen.

Zwei Brüdern versetzten sie so heftige Schläge, dass die Opfer für zwei Wochen krankgeschrieben werden mussten. Der 18-Jährige war bei der Polizei bereits wegen Gewalttaten bekannt.

Eine Serie von Clown-Überfällen hatte Frankreich im Oktober in Atem gehalten. Das Phänomen verbreitete sich über die sozialen Netzwerke im Internet. Seit Halloween am vergangenen Freitag scheinen die Attacken abzuebben.

.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de