Die Wahrheit

Ein Herner im Himmel

Donnerstag ist Gedichtetag auf der Wahrheit-Seite. Dieses Mal darf sich die Leserschaft an einem Poem über den Verzehr von Fliegenpilzen erfreuen.

„Ich briet ihn heiß. Voll war mein Schlund / So kam ich in den Himmel.“ Bild: ap

Die Punkte weiß auf rotem Grund / Am Schaft ein feuchter Schimmel //

Ich briet ihn heiß. Voll war mein Schlund / So kam ich in den Himmel //

Der Bauch noch brach, der Gang noch schwank / Ich musst mich übergeben //

Der Herrgott sprach: „Na vielen Dank.“ / Und ließ mich wieder leben //

Moral: Man bricht im Himmel nicht / Der Herrgott sieht’s nicht gerne //

Doch wenn man’s tut, wird alles gut /Ich bin zurück! In Herne! //

Die Wahrheit auf taz.de

.

ist die einzige Satire- und Humorseite einer Tageszeitung weltweit. Sie hat den ©Tom. Und drei Grundsätze.

Wenn Sie bei der taz anrufen, bekommen Sie keine gewöhnliche Warteschleife zu hören. Bei uns liest die Wahrheit ihre Gedichte vor!

    Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

    Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

    Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de