40 Jahre Ramones

Sei lieb zu Mama, iss koschere Salami

Vor 40 Jahren erschien das Debütalbum der Ramones. 40 Gründe, der Punkband zu huldigen: von Einzählen bis Aufhören.

Eine schwarz-weiß-Aufnahme der Ramones mit unbekanntem Datum

18. Keine Balladen Foto: reuters

1. Onetwothreefawww! Einzählen.

2. „Gabba Gabba Hey!“ Schlachtruf.

3. Gabba1234.@aol.com. Sänger Joeys E-Mail.

4. Joey: Jeffrey Ross Hyman, Sohn linksliberaler Juden aus Queens.

5. Gitarrist Johnny: John Cummings, Bauarbeitersohn, katholisch, Republikaner. “Punk rock is right wing.“

6. Drummer Tommy: Thomas Erdèlyi, Sohn jüdischer Einwanderer, Verwandte wurden im Holocaust ermordet.

7. Bassist Dee Dee: Douglas Colvin, in Berlin geboren als Sohn eines G.I. und einer Deutschen. Sammelte Nazi-Paraphernalia, dafür vom Vater verprügelt.

8. „Blitzkrieg Bop“. Auftaktsong des Debüts (2:12 Minuten): einer von vielen Songs mit Nazi-Bezug.

9. „I’m a Nazi Schatzee“, aus „Today your love, tomorrow the world“, letzter Song, Debütalbum (2:09 Minuten).

10. „Ohne Holocaust kein Punk.“ Steven Lee Beeber.

11. In „Die Heebie Jeebies im CBGBs“ beschreibt der US-Autor die Konflikte zwischen linken Juden und rechten Nichtjuden in der Band.

12. Humor hilft den Ramones gegen den Horror des Holocaust. Im Song „Commando“ singen sie:

13. „Keine Liebe für Deutschland.“

14. „Sei lieb zu Mama.“

15. „Sprich nicht mit Kommunisten.“

16. „Iss koschere Salami.“

17. Kein Song über drei Minuten.

18. Keine Balladen.

19. Eagles: Nummer eins der Charts im April 1976. Dagegen erfinden die Ramones Punk.

20. „Now I wanna sniff some glue.“ Drogensong auf dem Debüt. Klebstoffschnüffeln.

21.„Sniffin’Glue“. Britisches Punk-Fanzine, danach benannt.

22. „The Loop“. Schwulenstrich an der Ecke „53rd & 3rd“ in Manhattan aus dem gleichnamigen Song.

23. Sleater-Kinney: „I wanna be your Joey Ramone“

24. Amy Rigby: „Dancing with Joey Ramone.“

25. Die Ärzte: „Die Wiking Jugend hat mein Mädchen entführt.“

26. Coverversion des Ramones-Songs „The KKK took my Baby away.“

27. KKK-Ausweis: Trug Johnny, um zu provozieren.

28. Elvis Ramone: Name von Clem Burke, Kurzzeit-Drummer, später Blondie.

29. Debbie Harry sang Duette mit Joey.

30. Pet Shop Boys. „Die Ramones waren die letzte große Rock-’n’-Roll-Band.“

31. Pet Shop Boys: Ramones des Pop: Reduktion, Witz, Charisma.

32. Röhrenjeans,

33. Chucks-Turnschuhe,

34. schwarze Lederjacken.

35. Die Ramones tragen diese Kleidungsstücke auf dem Foto des Debütalbums. Sie stehen vor …

36. einer Backsteinmauer. Foto ist schwarz-weiß.

37. Ramon. Pseudonym Paul McCartneys.

38. Beatles=Ramones-Idole

39. „Beatles-cum-Lobotomy.“ Beeber.

40. Aufhören: Alle Ramones sind tot.

.

Jeden Monat die beste Playlist der Welt! Ausgewählt von der taz-Musikredaktion

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben