Start der Berliner Freibadsaison: Überholen verboten

Montag öffnen die ersten vier Sommerbäder. Auch das Prinzenbad steht auf der Liste, wartete am Freitag aber noch auf das Okay des Gesundheitsamts.

Alles bereit im Kreuzberger Prinzenbad, aber das Wichtigste fehlt noch Foto: dpa

Seit Tagen fragen sich Schwimmbegeisterte, welche Freibäder am Montag an den Start gehen und wie das mit den Tickets gehen soll. Nun ist das Rätsel gelöst: Das Strandbad Wannsee, das Sommerbad Wilmersdorf, das Olympiabad und das Kombibad Spandau Süd machen am 25. Mai sicher auf. Auch das Prinzenbad steht auf der Agenda, wartete am Freitag bei Redaktionsschluss aber noch auf grünes Licht vom Gesundheitsamt.

Tickets können ausschließlich online und nur für ein exaktes Zeitfenster gebucht werden. Die Zahl der Badegäste ist begrenzt, ausschlaggebend ist die Größe des Bades. Das Onlinebuchungssystem für die freigegebenen Bäder werde am Freitagnachmittag auf der Seite der Bäderbetriebe freigeschaltet, sagte Bädersprecher Matthias Oloew. Jedes Bad habe einen eigenen Slot. Erstehen könne man Tickets bis zu sieben Tage im Voraus, maximal 5 pro Einkauf. Bezahlt werden könne mit Kreditkarte und Paypal, ab Montag auch mit Giropay, zum Einheitspreis von 3,80 Euro.

Auch was die Uhrzeit betrifft, muss man sich bei der Buchung festlegen. Im Strandbad Wannsee gibt es zwei Zeitfenster: 9 bis 14 Uhr und 15 bis 20 Uhr. Die übrigen Bäder haben drei: 7 bis 10, 11 bis 15 und 16 bis 20 Uhr. Jeweils eine halbe Stunde vor Schluss muss man aus dem Wasser. In 50-Meter-Becken dürfen sich maximal 54 bis 74 Schwimmer gleichzeitig aufhalten. Pro Doppelbahn heißt das 18 Schwimmer. Überholt werden darf Oloew zufolge nicht mehr. Nur noch am Beckenende sei das erlaubt.

Auch die Strandbäder Plötzensee und Weissensee wollen alsbald öffnen. Die Bäder gehören den BBB, sind aber verpachtet.

Einmal zahlen
.

Fehler auf taz.de entdeckt?

Wir freuen uns über eine Mail an fehlerhinweis@taz.de!

Inhaltliches Feedback?

Gerne als Leser*innenkommentar unter dem Text auf taz.de oder über das Kontaktformular.

Wir würden Ihnen hier gerne einen externen Inhalt zeigen. Sie entscheiden, ob sie dieses Element auch sehen wollen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Wir würden Ihnen hier gerne einen externen Inhalt zeigen. Sie entscheiden, ob sie dieses Element auch sehen wollen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Coronapandemie geht um die Welt. Welche Regionen sind besonders betroffen? Wie ist die Lage in den Kliniken? Den Überblick mit Zahlen und Grafiken finden Sie hier.

▶ Alle Grafiken

Mit der taz Bewegung bleibst Du auf dem Laufenden über Demos, Diskussionen und Aktionen in Berlin & Brandenburg. Erfahre mehr

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de