Podcast „Lokalrunde“: Etwas total magisch Schönes

Im Lokalrunde-Gespräch erzählt Nike Mahlhaus, Sprecherin von Ende Gelände, von Erfolgen und Plänen des Klimaprotests.

Sägt nicht am Watschenbaum steht auf dem Schild eines Demonstranten vom ADFC

Nike Mahlhaus, Gästin dieser Folge und aktiv bei Ende Gelände, dürfte dieser Forderung zustimmen Illustration: Donata Kindesperk

In dieser Folge der Lokalrunde geht es ausnahmsweise einmal nicht um die Hamburger und Berliner Stadtpolitik. Stattdessen haben sich die Hosts Katharina Schipkowski und Erik Peter einen Gast zum Gespräch eingeladen.

Wir würden Ihnen hier gerne einen externen Inhalt zeigen. Sie entscheiden, ob sie dieses Element auch sehen wollen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Nike Mahlhaus, Pressesprecherin von Ende Gelände, erzählt von den Hintergründen der Klimablockade in der Lausitz. Unter anderem erfährt man, warum es in der Planung oft keine hundertprozentige Transparenz für die Teilnehmenden geben kann, und wie die sexistische Medienlandschaft dazu geführt hat, dass alle es bei Ende Gelände nur noch weibliche Pressesprecherinnen gibt.

In der Lokalrunde stellen Katharina Schipkowski (taz Nord) und Erik Peter (taz Berlin) alle zwei Wochen die Frage: Was geht in Hamburg und Berlin – auf den Straßen, an den Kneipentresen und in den Parlamenten? Ihre Gespräche über das politische Stadtgeschehen nehmen sie abwechselnd in der Hansestadt und in Berlin auf.

Für Feedback und Fragen sind Katharina und Erik über lokalrunde@taz.de zu erreichen.

Die Stimmen der Lokalrunde

Katharina Schipkowski, Jahrgang 1986, hat Kulturwissenschaften in Lüneburg und Buenos Aires studiert und wohnt auf St. Pauli. Schreibt meistens über Innenpolitik, Geflüchtete und Asylpolitik, Gender und Gentrification. Twitter: @Kat_Schipkowski

Erik Peter, geboren 1984, ist Redakteur für Politik in Berlin, in- und außerhalb des Parlaments. Er wohnt in Neukölln zwischen alten Eckkneipen und neuen Hipstercafès und schreibt über Wohnen, Rot-Rot-Grün, Antifas, Nazis und Innenpolitik. Twitter: @retep_kire

Einmal zahlen
.

Fehler auf taz.de entdeckt?

Wir freuen uns über eine Mail an fehlerhinweis@taz.de!

Inhaltliches Feedback?

Gerne als Leser*innenkommentar unter dem Text auf taz.de oder über das Kontaktformular.

Wir würden Ihnen hier gerne einen externen Inhalt zeigen. Sie entscheiden, ob sie dieses Element auch sehen wollen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Ein Kopfhörer - das Symbol der Podcasts der taz

Entdecken Sie die Podcasts der taz. Unabhängige Stimmen, Themen und Meinungen – nicht nur fürs linke Ohr.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de