Kolumne Liebeserklärung

Die rächende Richterin

Die US-Moderatorin Jeanine Pirro ist besonders entschlossen, wenn es um muslimische Terroristen geht: „Wir müssen sie umbringen.“

Jeanine Pirro hat einen Plan. Tabelle: Youtube

Halbherzige Meinungsäußerungen braucht niemand. Entschlossenheit ist gefragt in Zeiten von Terror und Bedrohung. Und Expertise. Jeanine Pirro hat das. Die 63-Jährige ist eine erfahrene Juristin, hat Karriere als Staatsanwältin und Richterin gemacht und danach eine eigene Richtershow im Fernsehen bekommen. Nun stellt sie ihre Kompetenz seit ein paar Jahren dem äußerst seriösen US-Nachrichtensender Fox News zur Verfügung.

Klare Kante schätzt man dort und „Gerechtigkeit mit Richterin Jeanine“, wie ihre Sendung natürlich heißt, denn sie ist das Programm, füllt diese Rolle blendend aus. Und sie beschränkt sich nicht wie andere Moderatoren des Senders auf bloßes Präsident-Obama-Bashing.

Nein, Jeanine kann mehr: „Wir müssen sie umbringen. Wir müssen sie umbringen.“ Endlich spricht es einmal jemand aus, mit passender Verve in der Stimme. Es geht natürlich um radikale muslimische Terroristen, die ausgelöscht werden müssen. Und wer kann den Job erledigen? Amerikaner sollen sich die Hände damit nicht schmutzig machen.

Also die „guten Muslime“ bewaffnen und dann einfach mal wegschauen. Richterin Jeanine hat einen Plan. Und keine arabische Nation darf sich dem entgegenstellen – schon gar nicht Pakistan, das arabischste unter den arabischen Ländern. Aber mit Spitzfindigkeiten hält sich Pirro nicht auf. Das lenkt nur ab vom großen Wurf zur aktuellen Weltlage, und danach sehnt sich doch gerade jeder.

Und da die schnell erklärt und erledigt ist, hat die Mutter von zwei Kindern noch Zeit als Autorin, um auch im fiktiven Bereich wortführend zu sein. Protagonistin ihrer Buchreihe ist natürlich eine Staatsanwältin mit dem hübschen Namen Dani Fox – Ähnlichkeiten zur Powerfrau Jeanine nicht ausgeschlossen. Titel der aktuellen Folge: „Cleverer Fuchs“. So clever, Richterin Jeanine.

.

Jahrgang 1980, studierte Journalistik und Amerikanistik an der Universität Leipzig und der Ohio University. Seit 2010 bei der taz, zunächst Chefin vom Dienst, seit Juli 2014 Leiterin von taz.de. Schreibt schwerpunktmäßig Geschichten aus den USA.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben