Festnahme wegen IS-Terrorverdachts

Polizeiaktion in Mutterstadt

Schon vergangenen Freitag wurde in Rheinland-Pfalz ein Syrer festgenommen. Dies geschah nach Hinweisen auf angebliche Anschlagspläne zum Bundesliga-Saisonstart.

Ansicht auf die Tribüne im Stadion des VfB Stuttgart während eines Spiels

Gab es Pläne für einen Anschlag auf ein Bundesligastadion? Die Polizei gibt keine konkreten Infos raus Foto: imago/MIS

DUISBURG/DÜSSELDORF afp | Nach der Festnahme eines unter Terrorverdacht stehenden Syrers in Rheinland-Pfalz ist am Mittwoch ein weiterer Mann im nordrhein-westfälischen Dinslaken festgenommen worden. „Ich kann die Festnahme bestätigen“, sagte ein Sprecher der ermittelnden Staatsanwalt Duisburge. Die Festnahme des „weiteren Tatverdächtigen“ stehe im Zusammenhang mit dem Fall des zuvor im rheinland-pfälzischen Mutterstadt festgenommenen 24-jährigen Syrers.

Zu den Hintergründen äußerte sich der Sprecher der Staatsanwaltschaft nicht. Wegen der noch laufenden Ermittlungen könnten „weitere Einzelheiten derzeit nicht mitgeteilt werden“. Nordrhein-Westfalens Innenminister Ralf Jäger (SPD) sagte in Düsseldorf, im Zuge der Ermittlungen gegen den in Mutterstadt festgenommenen Syrer hätten die Behörden Erkenntnisse über mögliche Gewalttaten des nun in Dinslaken Festgenommen erlangt, die dieser in Syrien begangen haben könnte.

Nach Informationen der Rheinischen Post wurde der Mann am Mittwochmittag in demselben Dinslakener Flüchtlingsheim festgenommen, in dem auch der zuvor in Rheinland-Pfalz festgenommene 24-Jährige gemeldet ist. Dieser Terrorverdächtige war bereits am Freitag von einem Spezialeinsatzkommando in Mutterstadt verhaftet worden.

Nach Behördenangaben steht der 24-Jährige im Verdacht, möglicherweise eine Gewalttat zum Beginn der Fußballbundesliga geplant zu haben. Ein „konkreter Anschlagspan“ sei jedoch „nicht festgestellt worden“, betonte Jäger. Auch die zweite Festnahme in Dinslaken stehe „nicht im Zusammenhang mit konkreten Anschlagsplanungen“.

Bei dem in Dinslaken Festgenommen handelt es sich laut RP ebenfalls um einen Syrer. Jäger zufolge waren beide Festgenommenen in Nordrhein-Westfalen wohnhaft. Einzelheiten nannte der Düsseldorfer Innenminister nicht. Der in Mutterstadt festgenommene Syrer sitzt nach Angaben Jägers in Duisburg in Untersuchungshaft.

Einmal zahlen
.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben