Aus der EU abgeschobene Asylbewerber

Mali lehnt Rückführungen ab

EU-Staaten versuchen, abgelehnte Asylbewerber auch ohne gültige Papiere abzuschieben. Mali hat nun zwei Menschen direkt zurück nach Frankreich geschickt.

Hollande und Keita an einem Tisch

Bessere Zeiten: französisch-malisches Gipfeltreffen in Paris im Oktober Foto: reuters

BAMAKO/FRANKFURT A.M. epd | Mali hat die Abschiebung zweier abgelehnter Asylbewerber verhindert. Die beiden Personen wurden im gleichen Flugzeug nach Europa zurückgeschickt, in dem sie aus Frankreich in die Hauptstadt Bamako geflogen waren, wie der britische Sender BBC am Freitag berichtete.

Die französischen Behörden hätten die Abschiebung trotz fehlender Dokumente veranlasst, hieß es in einer Erklärung der malischen Regierung vom Donnerstag. Die beiden Asylbewerber hätten lediglich einen europäischen Passierschein, nicht aber gültige Identitätsdokumente bei sich gehabt. Damit sei nicht eindeutig geklärt, dass sie tatsächlich Malier seien.

Mali ist sowohl Herkunftsland als auch eines der wichtigsten Transitländer für Flüchtlinge aus Afrika. Die EU hat mit mehreren afrikanischen Ländern, darunter auch Mali, sogenannte Migrationspartnerschaften abgeschlossen. Damit sollen Abschiebungen vereinfacht und Migranten an der Flucht nach Europa gehindert werden. Für Abschiebungen in die Herkunftsländer ist die Zustimmung der lokalen Behörden notwendig, die oftmals auch die Reisedokumente für die Flüchtlinge ausstellen müssen. Die französischen Behörden hätten die Ausstellung dieser Papiere jedoch nicht abgewartet, kritisierte die malische Regierung. Die europäischen Passierscheine verstießen gegen internationale Vereinbarungen.

Die Migrationspartnerschaften, die bisher zwischen der EU und dem Niger, Mali, Nigeria, Äthiopien und dem Senegal bestehen, werden immer wieder kritisiert. Menschenrechtler befürchten, dass damit afrikanische Länder zu „Türstehern“ Europas gemacht werden sollen. Nach Darstellung von Kritikern droht die EU mit Entzug von Entwicklungshilfe, wenn die afrikanischen Staaten Migranten nicht von Europa fernhalten.

Lesen Sie mehr zur europäischen Migrationspolitik in Mali auf unserem Rechercheschwerpunkt migration-control.taz.de

Einmal zahlen
.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben