Rekordgewinn bei Apple-Konkurrent

Samsung macht noch mehr Kohle

Der Smartphone-Absatz bei Samsung boomt. Der südkoreanische Hersteller bleibt vor Apple und erwartet eine Gewinnsteigerung von knapp 90 Prozent.

Samsung-Werbung. Sei kreativ, sei Samsung! Bild: dapd

SEOUL dapd | Der südkoreanische Elektronikriese Samsung steuert auf ein Rekordergebnis zu: Für das vierte Quartal rechnet der Apple-Konkurrent mit einem operativen Ergebnis von 8,8 Billionen Won (6,3 Milliarden Euro), das ist eine Steigerung um 89 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der Umsatz sei im Zeitraum Oktober bis Dezember 2012 voraussichtlich um 18 Prozent auf 56 Billionen Won (40,1 Milliarden Euro) gestiegen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Analysten gingen davon aus, dass Samsung etwa 70 Prozent seines Gewinns mit mobilen Geräten wie Handys und Tablet-PCs erwirtschaftet habe. Schätzungen zufolge verkaufte der Elektronikkonzern im letzten Quartal 2012 mindestens 60 Millionen Smartphones. Damit nahm der Smartphone-Absatz im Vergleich zum vorherigen Quartal um rund zehn Prozent zu. Detaillierte Zahlen sowie die Ergebnisse der einzelnen Geschäftsbereiche will Samsung Ende des Monats vorlegen.

Samsung profitierte auch davon, dass sich das im September auf den Markt gebrachte Riesen-Smartphone Galaxy Note II des Konzerns zum Verkaufsschlager entwickelt hat. Damit konnte das südkoreanische Unternehmen während des Weihnachtsgeschäfts seine Position als Marktführer behaupten, trotz der Konkurrenz durch das iPhone 5 von Apple.

Samsung ist derzeit der größte Hersteller von Smartphones, Speichermedien und Fernsehgeräten. 2011 überholte der Konzern erstmals die Konkurrenten Apple und Nokia beim Absatz von Mobiltelefonen. Samsung und Apple liefern sich seit fast zwei Jahren einen weltweiten juristischen Schlagabtausch im Ringen um die Vorherrschaft auf dem Smartphone-Markt. Apple wirft den Koreanern vor, das iPhone kopiert zu haben. Samsung geht gegen Apple ebenfalls juristisch wegen mutmaßlicher Verstöße gegen das Patentrecht vor.

Einmal zahlen
.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben