Finanzen des Republikaner-Kandidaten

Wieviel Schulden hat Trump?

Seine Steuererklärung will Donald Trump nicht veröffentlichen. Und über die Höhe seiner Rückstände gibt es sehr unterschiedliche Angaben.

Donald Trump von der Seite mit weit offenem Mund und erhobener Hand

Den Mund ganz weit auf: Das macht er gerne Foto: ap

WASHINGTON afp | Donald Trumps Firmen haben Schulden in Höhe von mindestens 650 Millionen Dollar (573 Millionen Euro) – mehr als das Doppelte der Rückstände, die sein Wahlkampfteam bislang eingestanden hatte. Das berichtet die New York Times, die ein spezialisiertes Unternehmen damit beauftragte, öffentlich zugängliche Daten über mehr als 30 Unternehmen aus dem Konglomerat des Immobilienmagnaten zu durchleuchten.

Zusätzlich zu den 650 Millionen Schulden sei zu berücksichtigen, dass ein „bedeutender Teil von Trumps Vermögen“ durch drei unternehmerische Partnerschaften gebunden sei, schrieb die Zeitung. So stehe mehreren Gläubigern ein Gesamtbetrag von zwei Milliarden Dollar zu. Die Untersuchung zeige, „wie geheimnisumwoben Trumps Geschäfte sind“.

Trump stellt in seinem Wahlkampf immer wieder sein angeblich extrem erfolgreiches Immobilien-Imperium heraus und gibt seinen Besitz mit zehn Milliarden Dollar an. Das Forbes-Magazin schätzt es auf 4,5 Milliarden Dollar.

Forderungen auch aus der eigenen Partei, seine Steuererklärung zu veröffentlichen oder eine unabhängige Überprüfung seines Vermögens zuzulassen, wies er jedoch stets zurück.

.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben