Die Wahrheit: Der Retter, Sozis, naht!

Donnerstag ist Gedichtetag auf der Wahrheit. Heute darf sich die Leserschaft an einem Poem erfreuen über den Mann, der es noch deichseln wird bei der SPD.

So ein Mann, so ein Mann: Martin Schulz (SPD). Bild: dpa

Was wird wohl in zehn Tagen sein,

wenn aus den Ortsverbänden

die Mitglieder mit lautem „Nein!“

den Traum vom Wir beenden?

Stürzt sich dann wohl der Gabriel

mit Steinmeier vom Brocken?

Kommt aus dem Brandt-Haus der Befehl:

„Das war’s, ihr roten Socken!“

Ich glaube nicht, denn dann hebt an

die Ära eines Sozen,

den man schon jetzt bestaunen kann

von Cork bis Cannes und Bozen.

Er wird der Retter! Martin Schulz

– der Mann voll Scheitelbreite

und Eleganz des Bergnacktmulls

steht dann nicht mehr beiseite.

Der Geist von Bebel und Lassalle

dringt ihm aus allen Poren.

Der riecht barackenhaft nach Stall

und weitet Wählerohren.

Es stampft der Mann mit Sturmgepäck

noch nachts durch die Ardennen.

Ihn kann von seinem Lebenszweck

Europa nichts mehr trennen.

Aus seinen Worten spricht de Gaulle,

er gibt den Adenauer,

genauso rund wie Helmut Kohl

und Erich Ollenhauer.

Beliebt in Finnlands Birkentann

wie hinter Maltas Felsen

wird nächsten Lenz der Euro-Mann

zum Riesen ohne Stelzen.

Denn dann ist ja Europawahl!

Dann aufersteh’n die Sozen.

Dann wird sie aus dem Tränental

Sankt Martins Enkel lotsen.

Die Wahrheit auf taz.de

Einmal zahlen
.

Fehler auf taz.de entdeckt?

Wir freuen uns über eine Mail an fehlerhinweis@taz.de!

Inhaltliches Feedback?

Gerne als Leser*innenkommentar unter dem Text auf taz.de oder über das Kontaktformular.

ist die einzige Satire- und Humorseite einer Tageszeitung weltweit. Sie hat den ©Tom. Und drei Grundsätze.

kari

Wenn Sie bei der taz anrufen, bekommen Sie keine gewöhnliche Warteschleife zu hören. Bei uns liest die Wahrheit ihre Gedichte vor!

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben