Seyran Ateş, geboren 1963 in Istanbul (Türkei), ist eine vielfach ausgezeichnete Rechtsanwältin, Autorin und Frauenrechtlerin. Sie war Mitglied der Deutschen Islamkonferenz und nahm am Integrationsgipfel der Bundesregierung teil. Ateş hat außerdem die Ibn-Rushd-Goethe-Moschee in Berlin mitbegründet. Die Moschee steht für einen liberalen Islam, der weltliche und religiöse Macht voneinander trennt und sich um eine zeitgemäße und geschlechtergerechte Islamauslegung bemüht. Aufgrund von einer Vielzahl von Morddrohungen, die Ateş erhielt steht sie unter dauerhaften Polizeischutz.