■ Preschle will nicht mit Brie reden

Tutzing: Auch die CDU sagt ihre Teilnahme ab

Tutzing (epd) – Nach der CSU hat jetzt auch die CDU ihre Zusage für den Politischen Club der Evangelischen Akademie Tutzing zurückgezogen. Klaus Preschle, Leiter der Grundsatzabteilung der CDU-Bundesgeschäftsstelle, habe seine Absage damit begründet, daß er bei derartigen Veranstaltungen nicht mit Vertretern der PDS auftreten werde, teilte die Akademie am Freitag mit. Auch CSU-Generalsekretär Protzner hatte auf die vorgesehene Teilnahme von PDS-Wahlkampfleiter André Brie an der Tagung am 20. Juni zum Thema „Deutschland vor der Wahl“ verwiesen. Der PDS- Politiker habe „anerkanntermaßen für die Stasi gearbeitet“.

Leitung und Direktion des Politischen Clubs bedauerten die Absage. Die Akademie fühle sich grundsätzlich der freien politischen Meinungsäußerung verpflichtet, die bei einer Diskussion über Wahlkampfstrategien der Parteien die Beteiligung eines Vertreters der PDS notwendig macht. Sowohl CDU als auch CSU hätten ihre Teilnahme vor vier Wochen im Wissen darum bestätigt, daß die PDS wie alle im Bundestag vertretenen Parteien eingeladen worden sei.