Am 25. Mai 2014 stimmten die Berliner_innen bei einem Volksentscheid über den Erhalt des Tempelhofer Felds als innerstädtische Freifläche ab. 739.000 (64 Prozent) gaben dem Gesetzentwurf der "Initiative 100% Tempelhofer Feld", der einen Bebauung des ehemaligen Flughafengeländes ausschloss, ihre Ja-Stimme. Knapp 30 Prozent lehnten den Gesetzentwurf ab. Das Gesetz trat im Juni 2014 in Kraft. Die rot-rot-grüne Koalition im Berliner Senat schloss 2016 eine Bebauung des Tempelhofer Feldes im Koalitionsvertrag aus.