Am 27. Oktober 2019 wird in Thüringen ein neuer Landtag gewählt. Bei der Landtagswahl 2014 wurde die CDU der damaligen Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht mit 33,5 Prozent zwar erneut stärkste Kraft. Aber auch Die Linke konnte ihr Ergebnis damals leicht steigern und kam vor fünf Jahren auf 28,2 Prozent. Die Linke, SPD und Grüne lösten unter dem neuen Ministerpräsidenten Bodo Ramelow die schwarz-rote Landesregierung ab. Erstmals stellt damit die Partei Die Linke einen Ministerpräsidenten. Auch die AfD zog vor fünf Jahren erstmals in Thüringen ins Parlament ein. Was kommt nun?