Kolumne Leipziger Vielerlei

Rauchschwaden über der Messestadt

Nach einem relativ ruhigen Demo-Samstag startete die darauffolgende Woche in Leipzig mit einigen Flammenmeldungen.

Rauchwolken vor blauem Himmel

Dubiose Rauchschwaden zogen über die Leipziger Südvorstadt Foto: dpa

Die Woche startete mit Rauchschwaden über der Leipziger Südvorstadt! Aber zum Glück handelte es sich dabei nicht um Spätausleger der Demo am vergangenen Samstag. #le1803 war weitestgehend ruhig verlaufen, obwohl viele mit Ausmaßen von #le1212 gerechnet hatten. Aber was war dann los am Montagmorgen? Zwischen der Arndtstraße und dem Südplatz stand ein Haus in Flammen, das aber recht schnell gelöscht werden konnte.

Nicht ganz so schnell ging das Löschen am Montag bei der Bahn. Hier hatten zwei Brandanschläge den Zugverkehr zwischen Rackwitz und dem Leipziger Hauptbahnhof vorübergehend lahmgelegt. Die Folge: Zugausfälle und Verspätungen, aber damit kennen sich Bahnkunden ja aus. #standard

Nachrichten gab es in dieser Woche auch aus den Leipziger Kleingärten – nein, keine Angst, hier hat es nicht gebrannt. Der #Feuerteufel ist nicht zurück. Es ist viel besser: Die Zahl der Einbrüche in den Gartensparten ist gesunken! #yeah Auch die Probleme mit Vandalismus sind zurückgegangen. #yeahyeah

Im Rahmen der „Zukunftswerkstatt“ der taz erscheint jeden Freitag statt der Neuland-Seite eine eigene Seite für Leipzig, die taz.leipzig: geplant, produziert und geschrieben von jungen Journalist*innen vor Ort.

Sie haben Anregungen, Kritik oder Wünsche an die Zukunftswerkstatt der taz? Schreiben Sie an: neuland@taz.de. Das Team der taz.leipzig erreichen sie unter leipzig@taz.de

Aber das ist alles gar nichts im Vergleich zur Dauerbrenner-Standard-Leipzig-Meldung! Na, erraten Sie es schon? Genau: Bus- und Bahnfahren in der Region soll mal wieder teurer werden. Um 3,5 Prozent will der Mitteldeutsche Verkehrsverbund seine Preise ab August anheben, was allerdings von oben noch abgesegnet werden muss. Aber wenigstens was: Die Preise für Einzel- und Vier-Fahrten-Karten sollen sich nicht demnach verändern.

Und ansonsten? Ich hoffe, Sie waren bei der Buchmesse! Denn #lesenfetzt. Und nach der offiziellen inoffiziellen Eröffnung am Dienstagabend in der Moritzbastei durch die Lesebühne Schkeuditzer Kreuz wurde die #lbm17 inzwischen auch offiziell eröffnet und mit einem neuen Besucherrekord auch wieder offiziell beendet. #standard

Einmal zahlen
.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de