HEUTE: Mietenexplosion in Hamburg: Zähmen oder enteignen?

Was tun gegen den Mietenwahnsinn? Berlin hat erfolgreich einen Volksentscheid auf den Weg gebracht. Wäre derselbe Weg für Hamburg denkbar? Wir diskutieren.

So wie hier wollen viele Menschen gerne wohnen. Foto: dpa/Marcus Brandt

Die Mieten in deutschen Großstädten steigen und steigen. Doch was tun gegen die Mietenexplosion? In Berlin hat ein Volksentscheid für die Enteignung großer Wohnungsbestände eine Mehrheit gefunden.

Wann: Mi., 08.12.2021, 19.30 Uhr

Einlass ab 18.15 Uhr

Wo: Kulturhaus 73, Schulterblatt 73, 20357 Hamburg

-----------------------------------------------

Eintritt frei, Anmeldung erforderlich unter anmeldung@taz-nord.de

-----------------------------------------------

Die Veranstaltung findet als 2G+ statt.

In Hamburg fordert eine Volksinitiative, städtische Wohnungen und Grundstücke nicht mehr zu verkaufen und die Mieten von Wohnungen auf städtischem Grund dauerhaft zu begrenzen. Doch inzwischen formiert sich auch in Hamburg eine Enteignungsinitiative.

Lässt sich der Weg, den die Stadt Berlin gegangen ist, in Hamburg wiederholen? Welcher Weg für Hamburg sinnvoll ist, diskutieren wir im taz Salon mit:

Paulina Domke von der Initiative „Hamburg enteignet

Martina Koeppen, stadtentwicklungspolitische Sprecherin der SPD-Bürgerschaftsfraktion

Petra Memmler vom Verband Norddeutscher Wohnungsunternehmen (VNW)

Bernd Vetter von der Initiative „Keine Profite mit Boden und Miete“

Es moderieren:

Gernot Knödler, Redakteur der taz Nord in Hamburg

und

Katharina Schipkowski, Redakteurin der taz Nord in Hamburg.

Wichtige Buchungshinweise – Anmeldung & 2Gplus

• Ob der bestehenden Hygieneregeln ist die Zahl der Plätze begrenzt. Wir bitten Sie um Anmeldung unter dem Betreff „Mietenexplosion” an anmeldung@taz-nord.de, mit Anzahl der gewünschten Tickets und Namen der Teilnehmenden. Die Teilnahme ist nur mit einem im Voraus gebuchten kostenlosen Ticket möglich.

• Bitte halten sie am Einlass ihren Lichtbildausweis und ihre Nachweise über eine vollständige Corona-Impfung oder eine Covid-Genesung sowie über ihren negativen Antigen-Schnelltest (nicht älter als 24 Stunden) bereit (2G+).

Sie möchten vorab Fragen für diesen Salon einreichen? Oder nach dem Salon Feedback geben? Schreiben Sie uns! Wir freuen uns auf Ihre Mail: salon@taz-nord.de