Einnahmen von taz zahl ich im Juli 2019

On the road again

Im Januar erreichten wir einen Rekord. Den haben wir nun gebrochen, doch die Herausforderungen bleiben.

Beim Blick auf Einnahmen von taz zahl ich des Julis 2019 wussten wir: Wir sind wieder im Spiel. War in vergangenen Hausblog-Posts die ausgesprochene Hoffnung, wieder das sechsstellige Einnahmenniveau vom Januar mit 101.099,53 Euro zu erreichen – so liegen wir nun diesen Monat bei 104.732,15 Euro! Wir sehen das als positives Zeichen dafür, dass es noch viele Pressefreiheitskämpfer*innen gibt.

Ein Durchatmen

Die Einnahmen durch regelmäßige Förderbeiträge lassen uns nach dem Auf und Ab der letzten Monate erleichtert durchatmen. Ganze 97.512,13 Euro kamen durch regelmäßige Unterstützer*innen des frei zugänglichen Journalismus zustande – das ist ein Wachstum im Vergleich zum Vormonat von 4.652,80 Euro – deutlich mehr als die vorige monatliche Steigerung von 1.447,77 Euro.

Doch auch die Summe der Spontanzahlungen steigerte sich von 5.210,28 Euro im Juni auf 7.220,01 Euro um fast 2.000 Euro. Zum Vergleich: Vom Januar auf Februar und März auf April war diese Summe in ähnlichen Intervallen gefallen. Damit ist zeigt sich für uns, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden – nämlich dem zu frei zugänglichen, Leser*innenfinanziertem Journalismus im Netz.

Mal so, mal so

Auch wenn wir im Juli also diesen Weg mit Rückenwind beschreiten, ist das erst recht kein Grund, unsere Kräfte zu schonen. Denn: es ist nicht selbstverständlich, Unterstützer*innen aus Überzeugung dazuzugewinnen. Davon zeugen die doch stets wechselhaften Zuwachszahlen – in diesem Monat kamen netto 23 weniger hinzu als im Vormonat – und die immer schwankenden Einnahmen.

Es müssen also für den Erhalt des solidarisch finanzierten Journalismus gute Monate die weniger erfreulichen auffangen, wie das bisherige zyklische Wachstum von taz zahl ich zeigt. Das ist eine Herausforderung, der wir uns stellen.

Trotzdem: alles in allem zeigt sich im Juli eine Bilanz, die wir gerne als Anerkennung für mitunter anstrengende Zeiten annehmen, die wir aber besonders unseren mittlerweile fast 17.000 Unterstützer*innen verdanken.

Damit auch diese Zahl weiter in großen Schritten wächst und die Zukunft des unabhängigen Journalismus der taz sichern kann: Seien auch Sie dabei und melden Sie sich gleich an!