Die Wahrheit: Moderne Väter

Donnerstag ist Gedichtetag auf der Wahrheit: Diesmal darf sich die Leserschaft an einem Poem über ein bärtiges Elternteil erfreuen.

Foto: Emma Kim/DEEPOOL/plainpicture

Moderne Väter mit Bärten

sind verständnisvoll,

kennen alle Härten,

finden Turnschuhe toll.

Moderne Väter mit Bärten

sind ja selbst noch jung,

mithin die Experten

für Kinderbeschäftigung.

Moderne Väter mit Bärten

kaufen Bio-Food

statt des Grundverkehrten

und finden Neuseeland gut.

Moderne Väter mit Bärten

tragen die Jeans ganz tief,

knien gern in Schrebergärten,

ist so schön primitiv.

Moderne Väter mit Bärten

arbeiten als Chauffeur

vom Lastenrad, dem erklärten

Spielzeug vom Rad-Ingenieur.

Moderne Väter mit Bärten

haben ihr Kind stets dabei,

selbst an dafür verkehrten

Orten ist dann Bohei.

Modernen Vätern mit Bärten

ist das nicht bloß passiert,

dass sie sich vermehrten;

falls es wen interessiert.

Moderne Väter mit Bärten

setzen sich auch mal ein

(ich will das gar nicht werten)

bei einer Drei in Latein.

Moderne Väter mit Bärten

sagen am liebsten „Perfekt!“,

wenn sich Problemchen klärten

oder der Gin lecker schmeckt.

Moderne Väter mit Bärten

geben der Welt Kontur.

Wir bleiben die Unbelehrten

mit einer Nassrasur.

Die Wahrheit auf taz.de

Einmal zahlen
.

Fehler im Text entdeckt? Wir freuen uns über einen Hinweis!

ist die einzige Satire- und Humorseite einer Tageszeitung weltweit. Sie hat den ©Tom. Und drei Grundsätze.

Wenn Sie bei der taz anrufen, bekommen Sie keine gewöhnliche Warteschleife zu hören. Bei uns liest die Wahrheit ihre Gedichte vor!

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de