Die Wahrheit: Der Weltbeschenker

Normalerweise ist Donnerstag der Gedichtetag auf der Wahrheit. Doch zum Tod von Ror Wolf gibt es heute schon gleich zwei Poeme.

Schwarz-weiß Porträt von Ror Wolf

Foto: Imago

Du gabst uns Waldmann samt Bestreben,

dem Zwischenfall, dem Sturz der Welt,

der uns vom graden Weg abhält,

die Würde eines Falls zu geben.

Du hast am Riederwald gestanden,

hast Heinz und andere belauscht

und ihre Meinungen getauscht,

die so den Weg ins Radio fanden.

Durch dich bekam der Fußball Stimme

und wurde als Reporterwort

gleich dichterischem Wortreport

so trefflich wie nur Korn und Kimme.

Nun schlug es zu – dein letztes Tor.

Doch du kommst uns unsterblich vor.↓

Der Ror ist rund

Der Ror ist rund

Der Wolf zuhaus

Vom tiefen Wundermeeresgrund

Kehrt er zurück ins Funkhaus

Die Welt steht still

Der Punkt bleibt Punkt

Entgegen aller Ballunbill

Vergrößert er den Ruhepunkt

Die Luft ist heiß

Das Trikot rot

Beim Abpfiff bebt der Anstoßkreis

Als Fußballgott bleibt er nicht tot

Die Wahrheit auf taz.de

Einmal zahlen
.

ist die einzige Satire- und Humorseite einer Tageszeitung weltweit. Sie hat den ©Tom. Und drei Grundsätze.

Wenn Sie bei der taz anrufen, bekommen Sie keine gewöhnliche Warteschleife zu hören. Bei uns liest die Wahrheit ihre Gedichte vor!

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben