Die Wahrheit

Die Bildertürmer

Donnerstag ist Gedichtetag auf der Wahrheit: Diesmal darf sich die Leserschaft an einem Poem über Jamaika auf dem Balkon erfreuen.

Menschen auf einem Balkon

Foto: ap

Sie stehen auf Balkonen,

zu viert, zu fünft, zu acht,

und scheinen da zu wohnen

als frisch gewählte Macht.

Sie reden meist in Bildern,

verschwommen, selten klar,

um uns, dem Volk zu schildern,

wie es grad drinnen war.

Da geh t ’s um Atmosphäre,

doch leider nicht um die,

die schnell zu retten wäre.

Sie üben Poesie.

So nennen sie den Graben

im Tagungsort stets tief,

den sie zu füllen haben.

Der Spaten steht noch schief.

Sehr schöne Bilder blühen

auch geographisch auf,

wenn sie das Meer bemühen,

mit fernen Inseln drauf.

Dann reißen sie die Seite

vom Diercke-Atlas raus

und schmücken stolz die Weite

bis nach Jamaika aus.

Fast möchte man empfehlen:

Bleibt am Balkon und winkt!

Es würde uns nichts fehlen,

wenn euch nicht mehr gelingt.

Die Wahrheit auf taz.de

.

ist die einzige Satire- und Humorseite einer Tageszeitung weltweit. Sie hat den ©Tom. Und drei Grundsätze.

Wenn Sie bei der taz anrufen, bekommen Sie keine gewöhnliche Warteschleife zu hören. Bei uns liest die Wahrheit ihre Gedichte vor!

    Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

    Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

    Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

    Ihren Kommentar hier eingeben