Die Sahne auf der taz.lab-Torte

Kein Gedöns ohne Extras

Sie kennen das Programm des taz.lab 2015, aber kennen Sie es auch wirklich? Haben Sie schon unsere Extras erkundet?

Unsere Extras, die Sahne auf dem taz.lab Programm Bild: Katharinaa/flickr (CCBY)

Der Tag auf dem taz.lab 2015 beginnt früh, um acht Uhr öffnen sich im HKW die Türen. Genug Zeit, um an der Tageskasse ein Ticket zu kaufen, sich für unsere Extraveranstaltungen anzumelden und durch das Programmheft zu blättern. Dreißig vor neun startet das Programm mit dem taz.Chor...

» taz.Chor & Eröffnung

Aus der langjährigen Erfahrung: der Körper kommt zum taz.lab an, der Geist ist aber immer noch im tiefen Schlaf gefangen. Dieses Jahr sorgen wir fürs Aufwachen höchster Qualität! Ein lauter, mehrstimmiger Wecker ist extra für unsere Gäste auf der Treppe des Haus der Kulturen der Welt aufgestellt!

Denn den musikalischen Auftakt auf dem taz.lab 2015 macht der besagte taz.Chor – für einen lauten und munteren Start in den Tag voller Ereignisse, spannender Begegnungen und unvergesslicher Diskussionen.

Anschließend eröffnen der taz.lab-Kurator Jan Feddersen sowie Chef-RedakteurInnen der taz Ines Pohl und Andreas Rüttenauer mit einem Grußwort das taz.lab 2015.

» Christian Specht malt live

 

Ob Barrierefreiheit, Genderfragen, LGBT oder Pussy Riot – zu allen wichtigen Themen hat Christian Specht eine Meinung und bringt diese bunt aufs Papier. Es gibt kaum eine Ungerechtigkeit, gegen die der politische Aktivist und ein Freund des Hauses sich nicht engagiert. Als scharfer Beobachter des Weltgeschehens sorgt er mit seinen Illustrationen auf dem taz.lab 2015 dafür, dass der Tag für alle Gäste etwas bunter wird.

» Close up Sexarbeit: die Sprechstunde mit Domina Lady Velvet Steel

 

Es gibt Bereiche, die jeden angehen und viel zu selten besprochen werden. Nun bekommt man eine Chance, im intimen Ambiente mit der Sexarbeiterin Lady Velvet Steel endlich all die Fragen zu ihrem spannenden Berufsfeld zu klären.

Pro Gast jeweils 10 Minuten. Ausnahmsweise umsonst, ohne Zensur, ganz diskret und intim. Anmeldung vor Ort beim Teesklaven.

» Campaigner sucht Compagnon: das taz.lab-Speeddating

Spannende Einblicke, neue Denkanstöße und interessante Thesen – das ist längst nicht alles, was man vom taz.lab 2015 mit nach Hause nehmen kann.

Beim Speeddating können Sie auch um eine oder mehrere Freundschaften, Bekanntschaften oder gar Liebschaften reicher werden. Einfach mal hinkommen und entspannt nette MenschInnen kennenlernen!

» Was ist das denn für 'ne Masche? Der taz.lab Handarbeitsklub

Stricken, zusammensitzen und Spuren hinterlassen: Wer zum taz.lab kommt, bringe sein Handwerkszeug mit – Stricknadeln, Häkelnadeln, Material, das verarbeitbar ist.

Beim Handarbeitsklub auf dem taz.lab ist jede/r herzlich willkommen: wer guerillamäßig strickend unterwegs sein will, wer an seinem Pullover weiterstricken will, wer einfach nur dabeisitzen möchte, um kathartisch die Weltlage zu besprechen – nur zu!

» بارخلا Desolation« - Soundinstallation und Künstlerinnengespräch mit Henrike Naumann um 15 Uhr

Die Arbeit » بارخلا Desolation « befasst sich mit dem ehemaligen Gangstarapper Deso Dogg aus Kreuzberg. Seit 2012 kämpft er für den IS in Syrien. In seinem  Videochannel ruft er Jugendliche in Deutschland auf, ihm in den Dschihad zu folgen.

Die Künstlerin Henrike Naumann hat den Hassbotschaften die Bilder genommen und daraus eine Soundinstallation geschaffen. Im Foyer beim Auditorium ist die Installation aufgebaut und kann den ganz Tag erhört werden. Um 15 Uhr wird Henrike Naumann für ein Künstlerinnengespräch zu Gast sein.

» Die taz Chefredaktion bittet zum Stammtisch

 

Die Zeitungskrise schreitet seit Jahren durch die deutsche und globale Medienlandschaft voran – auch die taz ist ihr ausgesetzt. Wie kann sie in Zeiten der Zeitungskrise überleben – mit neuen Formaten, mit erweiterten Recherchen, mit Hintergründen und Spots zu allem, was politisch und kulturell relevant ist – erklärt uns die taz-Chefredaktion... denn die wissen da schon Bescheid!

» Auf ein Bier mit der taz: Küren Sie das taz Panter Bräu - solange der Vorrat reicht

 

Der tazpresso ist schon längst in aller Munde bzw. in aller Magen. Nun folgt ein weiterer Genuss aus der taz – das neue taz Panter Bräu, das Sie kennen und hoffentlich lieben lernen – am taz.lab Bierstammtisch.

Zunächst will es aber erst gefunden sein - und dafür brauchen wir Sie und ihren Gaumen! Das neue taz Panter Bräu wird bestimmt, vielmehr erschmeckt und degustiert.

Diskussionen zu den Bier-Fragen werden selbstverständlich auch geführt. Fachkundig begleitet von taz-Gourmetredakteur Jörn Kabisch, taz-Chefredakteur Andreas Rüttenauer, Sigrid Renner, Chefin von taz Café & taz Shop, sowie Uwe Lübbermann vom Getränkekollektiv Premium Cola.