Veganer Burger bei McDonald's

Schmeckt nicht, ist trotzdem geil

Die Fastfoodkette nimmt ihre vegane Kundschaft endlich ernst. Die kulinarische Qualität des neuen Angebots bewegt sich im gewohnten Rahmen.

McDonald's-Logo vor bewölktem Hintergrund

Veganes Wetter über einem McDonald's Foto: imago-images/Future Image

Das Produkt: Big Vegan TS, der vegane Burger von McDonald’s, seit einigen Tagen im Sortiment.

Das kann es: Eine Konsistenz wie Hack, eine Überdosis Salz, dazu ein Hauch von Rauch: Der Big Vegan ist ab dem ersten Biss ein Fast-Food-Traum. Die Bulette, hergestellt von einem Unternehmen des Nestlé-Konzerns, besteht zum größten Teil aus Wasser, Öl und Pflanzeneiweiß. Sie kommt direkt aus der Fritteuse auf den Burger. Von der Seite aus sieht sie zwar eingetrocknet aus, der Geschmack könnte auch ein bisschen saftiger sein. Aber genau darum geht es ja bei McDonald’s: um Gerichte, die nicht schmecken, aber trotzdem geil sind.

Das kostet es: 3,79 Euro, im Menü mit großer Pommes und Getränk 7,49 Euro. In der To-go-Variante sind mehrere Verpackungen im Preis inbegriffen.

Das bedeutet es: Dass sich Vegetarier- und VeganerInnen bei McDonald’s wieder als richtige Menschen fühlen können. Die Gastro-Kette hatte zwar schon zuvor einen fleischlosen Burger im Angebot, den Veggieburger TS. Mit seiner aus Quinoa-Pampe geformten Bulette war er aber nicht mehr als ein Schmalspur-Produkt. Der Big Vegan dagegen ist ein vollwertiger Burger und im McMenü erhältlich. Ein Zeichen an alle Menschen, die auf Fleisch verzichten: Wir nehmen euch als KundInnen ernst.

Da bekommt man es: In jedem McDonald’s.

So ist der Spaßfaktor: Riesig. Einziges Manko: Eine Käsescheibe ist nicht enthalten und auch nicht individuell zuwählbar. „Wir haben den Big Vegan TS so konzipiert, dass er sich bestmöglich in unsere operativen Prozesse integrieren lässt“, sagt eine Konzernsprecherin. „Grundsätzlich beobachten wir aber Ernährungstrends sowie Resonanz und Nachfrage unserer Gäste und schließen für künftige Entwicklungen nichts aus.“ Bis es soweit ist: Immer eine Scheibe Scheiblettenkäse mitnehmen. Kostet höchstens 10 Cent mehr und macht das Erlebnis perfekt.

.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben