Regionalwert in der taz Kantine: Agrarwende selber machen!

Die Regionalwert AG lädt ein: Veränderung schaffen! Agrarwende selber machen! mit Staatssekretärin Silvia Bender und Autorin Tanja Busse

Mehr faire und klimafreundliche Lebensmittel Foto: Felix Padubrin, Regionalwert AG Berlin-Brandenburg

Mittlerweile ist (fast) allen klar: Es braucht einen Richtungswechsel in der Landwirtschaft! Kleine Höfe geben auf, weil sie beim Preiskampf nicht mehr mithalten können. Immer mehr Tiere werden auf engstem Raum gehalten. Immer mehr Arten verschwinden aus der Landschaft. Unsere Landwirtschaft muss ökologischer und regionaler werden.

Wann: Do., 02.12.2021, 19 Uhr

Einlass ab 18 Uhr

Ende ca. 21 Uhr

Wo: taz Kantine

Friedrichstr. 21

10969 Berlin

----------------

Eintritt frei

----------------

Anmeldung erforderlich

Aufgrund der geltenden Bestimmungen können wir nur ein begrenztes Kontingent an Vor-Ort-Tickets anbieten. Bitte per Mail an info@regionalwert-berlin.de mit Namen und Anzahl der gewünschten Tickets anmelden. Die Teilnahme ist nur mit einem im Voraus gebuchten Ticket möglich.

Die Veranstaltung kann auch live auf der Webseite der Regionalwert AG Berlin unter Aktuelles & Presse per Stream verfolgt werden.

Die Regionalwert AG Berlin-Brandenburg sorgt schon jetzt für mehr ökologische und faire Lebensmittel aus Brandenburg. Von echten Bauernhöfen und ehrlichem Lebensmittelhandwerk erzeugt. Und von Bürgerinnen und Bürgern mitfinanziert.

Uns geht die Agrarwende aber nicht schnell genug. Was kann und was muss jetzt getan werden, um die richtigen Weichen zu stellen? Das wollen wir mit der Staatssekretärin am Brandenburger Landwirtschaftsministerium Silvia Bender und mit Tanja Busse, Journalistin und Buchautorin, in der taz Kantine diskutieren.

Sie sind herzlich eingeladen, Menschen zu treffen, die die Agrarwende schon selber in die Hand nehmen und köstliche Produkte herstellen. Und Sie erfahren, was der eigene Beitrag sein kann, um in Zukunft mehr faire und klimafreundliche Lebensmittel auf die Teller zu bringen.

Programm:

Begrüßung: Timo Kaphengst, Vorstand & Frank Rumpe, Aufsichtsratsvorsitzender der Regionalwert AG Berlin-Brandenburg

Grußwort: Wo steht die Agrarwende in Brandenburg Silvia Bender, Staatssekretärin MLUK Land Brandenburg

Input: Warum wir nicht mehr auf die Agrarwende warten können! Tanja Busse, Journalistin und Autorin

Diskussion: Dampfmachen für die Agrarwende in Berlin und Brandenburg Tanja Busse & Silvia Bender

Vorstellung und Fragen: Regionalwert – Aktien für die Agrarwende! Jochen Fritz, Regionalwert AG Berlin-Brandenburg

Produkte: Agrarwende selber machen – vier, die es in die Hand nehmen! Havelmi*** - regionale Hafermilch - Peggy Giertz - Saatgutvermehrung, Johannes Erz - Kartoffeln und Kürbisse aus dem Oderbruch

Verkostung und Ausklang: Die Agrarwende schlemmen! Drinks von Havelmi***, Mostmanufaktur-Säfte, Kürbissuppe

Unsere Gäste:

Silvia Bender, Brandenburgs Agrar- und Umweltstaatssekretärin arbeitete von 2001-2006 beim Bioland Bundesverband e.V. und Bioland Brandenburg e.V. Seit 2017 bis zu ihrer Ernennung als Staatssekretärin in Brandenburg am 20. November 2019 war sie Abteilungsleiterin Biodiversität beim Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) e.V.

Dr. Tanja Busse, moderiert Diskussionen und Konferenzen zu den Themen Landwirtschaft, Nachhaltigkeit, Ernährung, Ökologie, Ressourceneffizienz. 2015 erschien ihr Buch „Die Wegwerfkuh“ im Blessing Verlag München, 2019 „Das Sterben der anderen. Wie wir die biologische Vielfalt noch retten können“, 2021 „Fleischkonsum. 33 Fragen und Antworten“ im Piper Verlag.

Timo Kaphengst, Moderator der Veranstaltung, ist Diplom-Landschaftsökologe und Berater für soziale Innovationen. Er war für 10 Jahre in der Nachhaltigkeitsforschung und Politikberatung am Ecologic Institut in Berlin tätig und mehrere Jahre Sprecher des Ernährungsrates von Berlin.

Jochen Fritz, ist Diplom Ingenieur für Agrarwissenschaften und Biobauer im Nebenerwerb. Bis September 2018 war er Leiter der Kampagne „Meine Landwirtschaft“ und Organisator der „Wir haben die Agrarindustrie satt“-Demonstration. Davor war er als Ökolandbau-Berater in Baden-Württemberg tätig.

Eine Veranstaltung der Regionalwert AG Berlin-Brandenburg.

Wichtige Buchungshinweise

Bitte teilen Sie uns Ihre Teilnahme für die Veranstaltung vor Ort bis zum 26.11. per E-Mail an info@regionalwert-berlin.de mit.

An der Veranstaltung in der taz Kantine dürfen max. 80 Personen teilnehmen. Der Einlass erfolgt nach dem Prinzip 2G+, wir bitten Sie, zu der Veranstaltung zusätzlich zum Genesenen- oder Impfnachweis einen negativen Schnelltest vorzuweisen, um für alle Teilnehmer:innen für ausreichend Sicherheit zu sorgen.

Die Veranstaltung kann auch live auf der Webseite von Regionalwert Berlin unter Aktuelles & Presse per Stream verfolgt werden.