Queere Freiheit im Werden: Regenbogen um den Globus

„taz Talks meets Queer Lectures“, ein Gespräch mit dem südafrikanischen Publizisten Mark Gevisser über sein neues Buch „The Pink Line“.

Mark Gevisser

Gevisser schreibt über das queere Leben in verschiedenen Teilen der Welt. Foto: Fiona McPherson

Mark Gevisser hat sich umgesehen: in Uganda und Israel, in Russland und Mexiko. Und er hat sich umgehört. Hat sich Geschichten erzählen lassen und Diskurse aufmerksam beobachtet.

Wann: Mo., 03.05.2021, 19 Uhr

Wo: youtu.be/ym46uM14NbY

Kontakt: taztalk@taz.de

Herausgekommen ist ein eindrucksvolles Kompendium queeren Lebens, Selbst- und Fremdverständnisses rund um den Globus. Das Erreichte hat darin ebenso seinen Platz wie das Ersehnte.

Es geht um persönliche Nöte und gesellschaftliche wie staatliche Repression. In all seinen Schilderungen vermeidet Gevisser Schwarz-Weiß-Malerei. Und das macht das Buch so wichtig: es ist Zeugnis von Realitäten und nicht Kampfschrift. Die pinke Linie, die er in diesem Werk nachvollzieht, ist so uneindeutig wie queeres Leben selbst.

Wer fördert und wer hemmt queere Rechte und Selbstbestimmung? Was wollen LGBTIQ-Personen eigentlich für sich selbst in Ländern fernab Westeuropas?

Wir wollen uns mit Mark Gevisser auf eine Entdeckungsreise begeben, die neue Perspektiven, Probleme und Hoffnungen zutage fördern kann.

Mark Gevisser, geboren 1964 in Johannesburg, ist Journalist, Sach- und Drehbuchautor. Er schreibt regelmäßig für internationale Zeitungen und Zeitschriften wie The Guardian oder The New York Times. Für seine Biografie des ehemaligen südafrikanischen Präsidenten Thabo Mbeki erhielt er 2008 den Alan Paton Award. Sein Buch „Die pinke Linie“ ist bei Suhrkamp erschienen.

Moderation: Clemens Schneider, Vorstand der Initiative Queer Nations.

Ein taz Talk in Kooperation mit der Initiative Queer Nations und dem Suhrkamp Verlag, Berlin.

Sie möchten vorab Fragen für diesen Talk einreichen? Oder nach dem Talk Zuschauer:innen-Feedback geben? Schreiben Sie uns! Wir freuen uns auf Ihre Mail: taztalk@taz.de