Marode Spielplätze in Pankow

Spielplätze des Neoliberalismus

Das Grünflächenamt Pankow hat keine Mittel für marode Spielplätze. Jetzt springen Eltern unter anderem mit Geldern von Großfirmen ein.

Absperrung vor einem Spielplatz in Schleswig-Holstein

Wie 29 Spielplätze in Pankow ist auch dieser Spielplatz in Schleswig-Holstein gesperrt Foto: dpa

„Erster inklusiver Spielplatz in Pankow“, kündigte das Bezirksamt Pankow am Montag den Neubau des Spielplatzes an der Dusekestraße an. „Das bedeutet zum Beispiel, dass um die Spielgeräte herum kein Sand, sondern ein Kunststoffboden eingesetzt wird, damit auch Kinder in Rollstühlen an die Geräte herankommen“, erklärt Nicole Holtz, Sprecherin des Pankower Grünflächenstadtrats Vollrad Kuhn (Grüne), der taz. Für blinde Kinder werde es haptisch besonders reizvolle Spielgeräte geben, sagt Holtz.

Seit drei Jahren ist der Spielplatz Dusekestraße wegen maroder Geräte gesperrt. Die Elterninitiative Kiezinseln e. V. hatte sich schließlich im letzten Jahr des verkommenen Bezirksgeländes angenommen und nicht nur durch Eigenleistung beim Räumen des Geländes, sondern auch durch das Einwerben von Geldern der „Aktion Mensch“ sowie von Großunternehmen den jetzt beginnenden, inklusiven Neubau ermöglicht.

Dass Bürger*innen und Unternehmen mit dem Erhalt von Spielplätzen Bezirksaufgaben übernehmen, liegt an der finanziellen Überforderung des Pankower Grünflächenamtes. „Wir hätten das nicht aus Bezirksmitteln stemmen können“, so Nicole Holtz. Der Bezirksanteil am neuen Spielplatz stamme aus der Verteilung des ehemaligen SED-Parteivermögens, schreibt das Bezirksamt. Mit dem Verein Kiezinseln sei eine Kooperationsvereinbarung abgeschlossen worden.

Auf einer Liste Straßen- und Grünflächenamtes Pankow aus dem Frühjahr 2019 sind 29 gesperrte und teilgesperrte Spielplätze verzeichnet. Kiezinseln will sich zukünftig in einem „Spielplatzkonzept für Pankow“ auch dieser Flächen annehmen. Die Eltern sind „überzeugt, dass Kinder in der zunehmend verdichteten Großstadt insbesondere Bewegungsräume für ihre Entwicklung brauchen“, heißt es auf der Vereinshomepage.

Einmal zahlen
.

Mit der taz Bewegung bleibst Du auf dem Laufenden über Demos, Diskussionen und Aktionen in Berlin & Brandenburg. Erfahre mehr

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben