Die Wahrheit

Kein Grund zur Panik

Haben die Amerikaner uns schon den Krieg erklärt? Jetzt, da Macron, Merkel und AKK einen europäischen Flugzeugträger bauen wollen?

Bevor jetzt wieder alle hysterisch in den Kleintierhandel rennen und wie die gesengten Säue Hamsterkäufe machen, erst mal die beruhigende Nachricht: Die Vereinigten Staaten von Amerika haben die diplomatischen Beziehungen zur Bundesrepublik Deutschland nicht abgebrochen! Ich bin zwar kein Sicherheitsexperte, aber ich muss sicherheitshalber hinzufügen: noch nicht.

Bleiben Sie bitte trotzdem ruhig. Es ist nämlich seitens der Amis auch noch nicht zur Androhung von Kriegshandlungen gekommen. Es besteht erst einmal kein, jedenfalls kein großer, besser kein besonders großer Anlass zur Sorge. Die Meldung, dass Angela Merkel und Annegret Kramp-Karrenbauer jetzt zusammen mit Emmanuel Macron einen Flugzeugträger bauen wollen, hat nämlich vordergründig nichts damit zu tun, dass der US-amerikanische Botschafter in Berlin, Richard Grenell, dem Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier die Pistole auf die Brust gesetzt hat.

Ich weiß, das waren jetzt verdammt viele Informationen auf einmal. Obwohl, Informationen in dem Sinne waren das ja noch gar nicht, sondern eher Namen.

Die wichtigste Botschaft aber ist: Es ist noch nix Schlimmes passiert. Die Amerikaner haben nur damit gedroht, dass ihre Spione mit unseren Spionen nicht mehr so viele Informationen tauschen, wenn die Deutschen die chinesische High-Tech-Firma Hui Buh, nee: Huawei … – jedenfalls: Wenn wir die Chinesen beim Ausbau unseres modernen 5G-Mobilfunknetzes mitbauen lassen.

Weil: Wenn Deutschland demnächst in die erste Liga der 5G-Highspeed-Staaten aufsteigt, dann werden auch hierzulande die Daten so affenzahnartig durch die Netze ballern, dass der Techno-Chinese unser Land in Nullkommanix aus dem Internet zu sich runterladen könnte. Die US-Spione warnen schon davor, dass der böse Chinese sogenannte Kill Switches, Todesschalter, ins 5G-Netz einbaut, mit denen er zum Beispiel in Wanne-Eickel, per Mausklick Strom und Wasser abdrehen kann.

Und warum ausgerechnet in Wanne-Eickel? Ja, weil Wanne-Eickel vielleicht ein Stadtteil von Herne ist? Und weil Herne drauf und dran ist, mit der chinesischen Metropole Luzhou eine Städtepartnerschaft einzugehen? Wer das für einen Zufall hält, der glaubt auch, dass Deutschland nicht in der Lage ist, einen richtigen Flugzeugträger mit allem Zipp und Zapp, so ein AKK – ein „Außergewöhnlich Kampfkräftiges Kriegsschiff“– zu bauen. Eins, das so groß ist wie Sylt oder auch bloß wie Juist, wo dann unsere Kampfflugzeuge, wenn sie wieder fliegen können, auch mal landen …

Warum denn nicht? Juist hat einen ganz bezaubernden, schnuckeligen Flugplatz. Aber das führt jetzt vielleicht ein bisschen weg vom Thema. Was war noch mal das Thema? Ach ja: Bleiben Sie bitte ruhig! Es besteht kein Grund zur Panik. Die USA haben Deutschland noch nicht angegriffen. Gut, da kann noch viel passieren. Ist ja noch früh am Tag.

Die Wahrheit auf taz.de

.

ist die einzige Satire- und Humorseite einer Tageszeitung weltweit. Sie hat den ©Tom. Und drei Grundsätze.

Wenn Sie bei der taz anrufen, bekommen Sie keine gewöhnliche Warteschleife zu hören. Bei uns liest die Wahrheit ihre Gedichte vor!

Die Kommentarfunktion verabschiedet sich über die Feiertage und wünscht allen Kommune-User*innen ein tolles Osterwochenende in der analogen Welt!

-

Genießt die Sonne,
Eure Kommune