Die Wahrheit

Gysis Gipfel

Donnerstag ist Gedichtetag auf der Wahrheit: Heute darf sich die Leserschaft an einem Poem über einen kleinen Mann auf großem Posten erfreuen.

Foto: Reuters

Als alle Richtung Gipfel äugten,

gen Dame mit den Herrn der Welt,

begab sich einer leicht gebeugten

Profils zum Pult von Bielefeld.

Da ging – geschätzt – nach 1.000 Jahren

Papst Gregor in den Ruhestand,

und Freund wie Feind sind sich im Klaren:

Da ändert sich jetzt was im Land.

Von Doppelspitze wird gemunkelt,

von „Bartsch piekst Sahra Wagenknecht“,

damit das Spektrum breitest funkelt –

„Ge-Flügelschere“ träfs nicht schlecht.

Doch wird ein Gysi wirklich schweigen?

Kann so ein Mann das überhaupt?

Die nächsten Wochen werden zeigen,

wo er sich in den Chefstuhl schraubt.

Der Fifa fehlt noch ein Bestatter,

wie seinerzeit der DDR.

Da passte nach der Ära Blatter

der Gregor doch als Sekretär.

Die Wahrheit auf taz.de

Einmal zahlen
.

ist die einzige Satire- und Humorseite einer Tageszeitung weltweit. Sie hat den ©Tom. Und drei Grundsätze.

Wenn Sie bei der taz anrufen, bekommen Sie keine gewöhnliche Warteschleife zu hören. Bei uns liest die Wahrheit ihre Gedichte vor!

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben