Zahl des Tages

384 Mio.

Statt im Rheinland weiter Braunkohle zu fördern, könnten auf den bisherigen und geplanten Tagebauflächen Wind- und Solarkraftwerke mit einer Gesamtleistung von 8,2 Gigawatt entstehen, schlägt Greenpeace Energy vor. Die würden 7 Milliarden Euro kosten und sollen von einer neuen Genossenschaft finanziert werden, heißt es in einem Konzept des Ökostromanbieters. Voraussetzung dafür wäre aber, RWE die Tagebauflächen und Braunkohlekraftwerke im Rheinland abzukaufen. Deren Wert schätzt Greenpeace Energy auf 384 Millionen Euro. Selbst kaufen will der Versorger sie aber entgegen manchen Medien-Meldungen nicht. Das soll ein staatlicher Fonds übernehmen.