piwik no script img

taz Talk meets Buchmesse Leipzig 2024 Die neue Entfremdung

Warum Ost- und Westdeutschland auseinanderdriften und was wir dagegen tun können: Ein taz Talk mit Jessy Wellmer auf der Buchmesse Leipzig.

Wie die Veränderungen der Zeit auf Ost und West wirken Foto: Urban Zintel / KiWi

Die Wiedervereinigung Deutschlands liegt nun schon 30 Jahre zurück, aber statt stetig zusammen zu wachsen, wird mehr und mehr der tiefe Riss zwischen Ost und West sichtbar. Eine Entwicklung, die der Ukrainekrieg verstärkt hat.

Veranstaltungsinformationen

Wann: 22.03.2024, 14:45 Uhr

Wo: taz Studio in Halle 5 | Stand D500

Leipziger Buchmesse

Messe-Allee 1

04356 Leipzig

-----------------------------------------------

Eintritt frei

-----------------------------------------------

Eine Registrierung ist nicht erforderlich. Da die Platzkapazität vor Ort begrenzt ist, bitten wir Sie, frühzeitig am Veranstaltungsort zu sein. Die Veranstaltung wird parallel live auf YouTube gestreamt.

Die TV-Moderatorin Jessy Wellmer fühlt sich in Ost wie West zu Hause. Als sie neun Jahre alt war, fiel die Mauer. Jetzt beschäftigt sie sich mit der Suche nach einem Weg, wie die deutsche Vereinigung doch noch gelingen könnte.

Bekannt wurde Sie als Moderatorin der „Sportschau“ und verschiedener politischer Formate der ARD. Wenn sie im Westen unterwegs ist, wird sie gefragt, was mit den Ossis los ist. Wenn sie im Osten unterwegs ist, wollen Ostdeutsche von ihr wissen, wie der Westen tickt. Eine Vermittlerrolle, die ihr Leben bestimmt.

Mit Sorge sieht sie, dass sich seit dem Angriff Russlands auf die Ukraine viele im Osten radikalisieren. Dort nimmt das Gefühl zu, nicht viel mit den Westdeutschen gemein zu haben. Gleichzeitig beschäftigt sie die Vorstellung der „Ostler“ als Störfaktor von vielen Westdeutschen. Sie fragt nach dem warum, aber vor allem: Was können wir dagegen tun? Um diese Fragen zu beantworten, schaut sie genau hin, hört zu und nimmt die unterschiedlichen Geschichten und Erzählungen ernst.

Die neue Entfremdung – ein taz Talk im taz Studio auf der Leipziger Buchmesse mit:

Noch mehr Lesestoff

Ihnen gefällt dieses Buch? Vielleicht gefällt Ihnen ja auch eines der anderen Bücher, die wir im Rahmen unserer taz Talks vorgestellt haben. Schauen Sie einfach mal hier: taz Lesestoff

🐾 Jessy Wellmer, 1979 in Güstrow geboren, studierte Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation in Berlin. Sie ist Moderatorin in den Bereichen Sport und Politik. Ihr Buch „Die neue Entfremdung: Warum Ost- und Westdeutschland auseinanderdriften und was wir dagegen tun können“ erscheint am 08.02.2024 im Verlag Kiepenheuer und Witsch.

🐾 Peter Unfried moderiert diesen taz Talk. Er ist Chefreporter der taz und Chefredakteur taz FUTURZWEI.

Literarischer Frühjahrsimpuls

Verpassen Sie keinen taz Talk während der Buchmesse Leipzig – vor Ort oder im Stream. Aktuelle Informationen unter: taz.de/buchmesse

Sie finden das taz Studio in Halle 5, Standnummer D500. Da die Platzkapazität vor Ort begrenzt ist, bitten wir Sie, frühzeitig im taz Studio zu sein. Tickets für die Buchmesse Leipzig 2024 erhalten Sie im Onlineshop der Messe.

Empfohlener externer Inhalt

Wir würden Ihnen hier gerne einen externen Inhalt zeigen. Sie entscheiden, ob sie dieses Element auch sehen wollen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Beteiligen Sie sich

Sie möchten vorab Fragen für diese Veranstaltung einreichen? Oder nach dem Gespräch Zuschauer:innen-Feedback geben? Schreiben Sie uns! Wir freuen uns auf Ihre Mail: taztalk@taz.de