Neues Stadion

Hertha fliegt jetzt wohl auf Tegel ab

Nächste Wende in der ewigen Diskussion um ein neues Stadion für Hertha BSC: Offenbar zieht der Klub nach dem Scheitern auf dem Olympiagelände jetzt ernsthaft das Gelände des Flughafens Tegel für einen Neubau in Betracht. Laut Bericht der Morgenpost werden dort vier Standorte genauer geprüft. In sechs Wochen soll der am besten geeignete Standort verkündet werden. Allerdings gibt es offenbar auch auf diesem Areal viele potenzielle Probleme. So ist die Verkehrsanbindung schlecht; das Stadion müsste für Fans mit S-und U-Bahn erreichbar sein. Es ist aber unklar, ob überhaupt eine U-Bahn-Strecke zum Tegel-Areal gebaut werden kann. Weiterhin drohen laut Morgenpost Konflikte mit dem Natur- und Artenschutz. (asc)