produkttest

Ein BMW
für kleine Männer

Foto: privat

Kevin Kühnert möchte also BMW enteignen und den Sozialismus einführen. Hat er zwar nicht genau so gesagt, aber irgendwie so ähnlich, wenn man ihn nur oft genug fragt. Bevor es bald zu spät ist und BMW den Weg des Trabant geht, sollte sich der kleine Mann dringend noch einen funktionierenden Wagen aus den Bayerischen Motorenwerken sichern.

Da wir hier bei der taz sind, testen wir aber keine echten Autos. Das hat natürlich wie bei allen linken Selbstlügen überhaupt nichts mit zu wenig Finanzen zu tun, sondern einzig mit zu viel Überzeugung. Es gibt aber für taz-Redakteure und für noch kleinere kleine Männer wie ihre zweijährigen Söhne andere Möglichkeiten: zum Beispiel, sich im Shop des Deutschen Technikmuseums in Berlin, in dem dann bald ein paar echte BMW einstauben, ein Modellauto zu kaufen.

Ein BMW 545i, weinrot, 1:43, kostet hier nur 3,90 Euro und ist eine schöne Erinnerung an die soziale Marktwirtschaft (*1949–†2019). Mein Sohn liebt ihn – bis er von irgendeinem Kevin im Sandkasten enteignet wird.

Kersten Augustin