berliner szenen

Wege zu Kraft und Schönheit

Da ich oft auf mein jugendliches, kerngesundes Aussehen angesprochen werde, will ich das Geheimnis meiner Schönheit und Gesundheit lüften – exklusiv für Leser dieser Rubrik. Wer meiner Methode folgt, wird bald mit wachem Blick und Apfelbäckchen durchs Leben schreiten.

Zunächst ist es für den Patienten notwendig, sich eine Tätigkeit im Berliner Kreativprekariat zu suchen, bei dem es nicht notwendig ist, zu einer bestimmten Zeit an einem sogenannten Arbeitsplatz zu erscheinen. (Alternativ ist es auch möglich, zu erben und einen „finanziell unabhängigen“ Lebensstil zu führen.)

Als zweiter Schritt ist angeraten, des Morgens in der Schlafkleidung der vergangenen Nacht zu verbleiben – selbst wenn man Kinder oder Angehörige hat, die zur Schule oder Arbeit müssen. Sobald diese Personen die Wohnung verlassen haben, lege man sich mit einer Tasse Tee auf dem Nachttisch wieder ins Bett. Leichte Lektüre ist möglich.

Nach einer Weile wird der Patient ein kaum zu unterdrückendes Gähnen wahrnehmen, das zunehmend stärker wird. Bald werden die Lider schwer. Kämpfen Sie nicht gegen diese Impulse an! Es sind die Selbstheilungskräfte Ihres Körpers, denen Sie unbedingt vertrauen sollten. Wenn die Augen nicht mehr offen bleiben, kommt der wichtigste Teil der Therapie: Mit einer sanften Bewegung dreht man sich zur Wand und lässt sich vom Schlaf übermannen. Die beste Zeit hierfür mag individuell variieren. Ich persönlich pflege zwischen zehn und elf Uhr morgens am tiefsten und erfrischendsten zu schlafen. Aber egal, welche Stunden des Vormittags man verträumt – wenn man erwacht, wird man sich wie neu geboren fühlen. Dazu trägt auch die Gewissheit bei, dass man nichts verpasst hat, das nicht auch warten kann.

Tilman Baumgärtel