Das Medienhaus an der Rudi-Dutschke-Straße | Unerbittlich. Vielseitig. Charmant.

taz – einfach gut

Preisregen

Quer durch alle Ressorts erfährt dieser Tage die Arbeit von taz-AutorInnen und -RedakteurInnen besondere Würdigungen. Der langjährigen Autorin Gabriele Goettle wurde ihr zweiter Literaturpreis, der mit 5.500 Euro dotierte Roswitha-Preis der Stadt Bad Gandersheim, zugesprochen. Bernhard Pötter, Redakteur im taz-Ressort Wirtschaft + Umwelt, konnte am Donnerstag den Journalistenpreis „Unendlich viel Energie“ der Agentur für Erneuerbare Energien mit nach Hause nehmen. Schon am Mittwoch wurde Umweltredakteur Jost Maurin ausgezeichnet. Er erhielt den Deutschen Journalistenpreis für die Reportage „Testfahrt im Schrank“ über die Schönfärbereien der Autoindustrie bei Abgaswerten. Ebenfalls am Mittwoch wurden Heike Haarhoff und Saskia Hödl prämiert: Sie erhielten den „expopharm Medienpreis 2015“ für ihre taz-Reportage „Der Preis des Überlebens“, über das frappierend teure Medikament Sovaldi. MSC