Die Werbepause

Macht sie fertig!

Joko, Werbegesicht für Saft Foto: Screenshot youtube

Der Circus-Halligalli-Moderator Joko Winterscheidt hat eine neue Lebensaufgabe gefunden. Er führt nun einen Kampf gegen das Böse – die Marke Schweppes! Sie war seiner Meinung nach so dreist, seinem Freund Hesam Montazer – Erfinder der Limonade Herbal Moscow – die Verpackungsidee zu klauen. Eine zwinkernde blonde Matroschka mit rosa Bäckchen.

Doch wie kommt man auf die Idee, eine Matroschka auf der Dose eines Getränks abzudrucken? Nun ja, Herbal Moscow enthält nun mal alle Zutaten für den Moscow-Mule-Cocktail (Ingwer, Limettensaft, Zitronensaft, Fichtennadeln mit einem Spritzer Gurke) – außer den Wodka. Schweppes hingegen setzt auf Beeren, Hibiskus und Karotten.

Trotzdem scheint Schweppes der Meinung zu sein, dass auch ihr in Israel durch Coca-Cola vertriebenes Produkt mit Wodka am besten schmeckt. Daher sind auch sie auf die Idee gekommen, eine blonde Matroschka auf ihrer Dose abzudrucken. Der Sachverhalt scheint eindeutig. Ein multimillionenschweres Unternehmen kopiert ein Hamburger Start-Up! Und deshalb ruft Joko auf Facebook und Twitter zum Boykott auf und bittet seine Fans, Schweppes „fertigzumachen“. Das hat ihm knapp 7.000 Likes auf den Social-Media-Plattformen eingebracht, Hunderte haben den empörten Aufruf ihres Stars geteilt.

Aber war da nicht noch was?! Genau! Joko dürfte einigen als Werbegesicht für die Limo von Granini bekannt sein. Aber bei denen läuft ja alles koscher ab, ist klar, also kein Grund zur Aufregung.

Und Montazer bedankt sich natürlich ganz brav bei seinem Homie Joko. Er wolle nicht klagen, denn ihm „fehlt die Zeit, Energie und die tiefen Taschen“. Letzteres dürfte sich aber bei der kostenlosen Werbung ja nun erübrigt haben. Herbal Moskow ist seit Jokos Aufruf zum Shitstormen in aller Munde. YAG