Monty Python bei YouTube: Der fliegende Zirkus erobert das Netz

Nach drei langen Jahre haben die Monty Pythons keine Lust mehr, sich von den YouTube-Nutzern abzocken zu lassen. Deshalb haben sie jetzt ihren eigenen Kanal gestartet.

Neuer Kanal auf You Tube: Monty Python. Bild: screenshot: http://uk.youtube.com/MontyPython

"Drei Jahre lang haben die YouTube-Nutzer uns abgezockt, jetzt wird der Spieß umgedreht. Es ist Zeit, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen."

Das sind die Begrüßungssätze auf dem neuen Kanal der legendären britischen Komikertruppe Monty Python auf YouTube. Den gibt es jetzt seit einer Woche und John Cleese, Terry Gilliam und Co stellen bereits fleissig ihre Kurzfilme auf die Seite. 24 Videos kann man sich derzeit dort ansehen, darunter großartige Sketche wie das "Ministry of Silly Walks", den "Penis Song" aus "Sinn des Lebens" oder Szenen aus "Das Leben des Brian".

Die Videos von Monty Python kursieren natürlich schon längst im World Wide Web und auf YouTube. Der Vorteil des neuen Kanals der Comedy-Truppe besteht laut Eigenaussage darin, dass die Videos eine viel bessere Qualität haben als die von den Nutzern ins Netz gestellten. Das alles erzählen die Komiker ebenso humorig wie ausführlich in einem zweiminütigen Begrüßungsvideo. Darin erklären die Python-Jungs auch ganz unverblümt, warum sie sich zu diesem Schritt entschlossen haben: Sie hoffen, das möglichst viele Nutzer auf die Links klicken und dort die Videos und Fernseh-Shows von Monthy Python kaufen. "Nur das wird unseren Schmerz und unsere Abscheu darüber lindern, dass wir über all die Jahre abgezockt wurden."

Nicht ganz ernst gemeint natürlich.

Einmal zahlen
.

Fehler auf taz.de entdeckt?

Wir freuen uns über eine Mail an fehlerhinweis@taz.de!

Inhaltliches Feedback?

Gerne als Leser*innenkommentar unter dem Text auf taz.de oder über das Kontaktformular.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de