• 13.5.2020

Was fehlt...

... der Spaß am Bauen

Wollten Sie auch schon immer einmal an einem Bauwerk arbeiten, das vierzehn Jahre bis zur Fertigstellung gebraucht hat? Dann empfehlen wir Ihnen den BER-Bausimulator vom Satiremagazin Postillon und dem Duisburger Spieleentwickler Illusive Reflection für Android und iOS. Der macht alles, nur keinen Spaß. Beim Start des Aufbauspiels treffen Spieler*innen gleich auf einen alten Bekannten: Karl Klammer. Anders als in Word 2003 ist der aber nicht behämmert-fröhlich-optimistisch, sondern ob der langen Bauzeit schlecht drauf und nervt mit Werbeanzeigen. Werbebanner blockieren ebenfalls die obere Leiste, Spieler*innen sehen deshalb weder, wie lange sie zur Fertigstellung brauchen noch wieviel Geld sie noch übrig haben. Alles ganz authentisch. Zwischendrin enthüllt der Postillon 100 Gründe, warum der Bau so lange gedauert hat: Rollbahnen, die mit Teppich verlegt wurden, ein alter Indianer-Friedhof unter dem Gelände oder Christian Lindner, der „Profitipps“ gibt. Tipp: Droht man Lindner, ein Farbfoto von ihm zu veröffentlichen, verkrümelt er sich. (taz)